Igitt, Maden im Mülleimer! So kriegst du sie schnell wieder los

Maden

So wirst du eklige Maden wieder los

Für viele Menschen ist das ein Albtraum: man öffnet den Mülleimer und plötzlich sieht man nur, wie alles krabbelt. Im Sommer passiert sowas ziemlich schnell, weil die vielen Fliegen in der Hitze den Mülleimer als Brutstätte nutzen. Keine Panik, so bist du Tiere so schnell wie möglich wieder los.

Kein Sorge, wir habe die Lösung für dich!

Larven
Maden sind Fliegen-Larven. Die Fliegen legen ihre Eier im Müll ab und innerhalb weniger Stunden sind diese schon zu Maden geschlüpft. Natürlich müssen die Bedingungen stimmen, aber an einem heißen Sommertag sind sie perfekt. Die frisch geschlüpfte Larve verbringt die ersten Paar Tage seines Lebens damit, so viel zu essen, wie nur geht. Dann bildet es eine Puppe, aus der drei Tage später eine Fliege krabbelt.

Vorbeugen
Um Maden zu verhindern, muss man als erstes sicherstellen, dass kein Essen im Müll rumliegt. Zumindest sollten Essensreste nicht aufgedeckt im Mülleimer liegen. Wenn du zum Beispiel Fleisch wegwirfst, solltest du es in Zeitungspapier wickeln, damit nichts rankommt. Wirf es direkt in die Tonne draußen, anstatt dem Mülleimer im Haus. Versuche die Tonnen im Schatten zu stellen, damit sich nicht total überhitzen (das hilft den Larven). Reinige die Tonne jedes mal, dass sie leer ist. Nimm dazu einen Gartenschlauch.

Ist es schon zu spät und die Larven sind überall? Dann klick dich auf die nächste Seite, für Tipps zur Bekämpfung!


Seite 1/2