Der schnellste Weg überhaupt, Kartoffeln zu schälen

So schnell hast du noch nie Kartoffel geschält

Kartoffeln sind von der Deutschen Küche nicht wegzudenken. Man kann sie in so vielen unterschiedliche Weisen zubereiten. Ob als Pommes, Bratkartoffeln, Kartoffelbrei oder Pellkartoffeln: diese Knolle landet in vielen Haushälten regelmäßig auf dem Teller. Wenn es nur einen Wege gäbe, sie schneller zu schälen…

Das lästige an Kartoffeln, ist das ewige Schälen.

Kartoffel
Wusstest du, dass Kartoffeln ursprünglich aus Südamerika stammen? Erst im 17. Jahrhundert fanden sie ihren Weg über den Ozean nach Europa und Deutschland. Sie wurden sehr schnell beliebt, vielleicht auch weil ihr Anbau unter dem “Kartoffelbefehl” von Friedrich der Große in 1756 zur Pflicht wurde. Heutzutage ist sie nicht mehr weg zudenken, was wäre nur ein Grill ohne Kartoffelsalat oder eine Bratwurst ohne Pommes?

Schälen
Wenn man Kartoffeln kocht, tut man das in großen Mengen. Sie lassen sich super aufbewahren und man erspart sich somit das tägliche Kochen. Keiner würde auf die Idee kommen, nur eine Portion Kartoffeln auf einmal zu kochen. Das heißt aber auch, dass man immer eine ganze Menge Kartoffeln auf einmal zu schälen hat, wenn man sie mal kocht. Das kostet nicht nur Zeit, sondern oft auch Nerven.

Trick
Wir haben die Lösung gefunden, mit der du dieses Problem ganz einfach aus der Welt schaffst! So schaffst du es, einen ganzen Topf im Handumdrehen zu schälen. Du glaubst uns nicht? Dann gehe auf die nächste Seite, um zu erfahren, wie es funktioniert!


Seite 1/2