Pilot sieht Ehefrau im Flugzeug – und bemerkt dann ein verblüffendes Detail

Jacks Herz setzte einen Schlag aus. Er blinzelte und versuchte, sich einen Reim auf das zu machen, was er sah. „Das muss ein Irrtum sein“, flüsterte er leise vor sich hin. „Sie sollte nicht hier sein.“ Doch der Blick aus dem Cockpit war unverkennbar.

Er blinzelte und konzentrierte sich auf ihr Gesicht. Diese vertrauten warmen braunen Augen, die gleichen, in die er sich verliebt hatte. Aber irgendetwas stimmte nicht. Nein, das konnte nicht sein. Er sah wieder hin. Und noch einmal. UNMÖGLICH! Er wollte ihr etwas zurufen, aber die Worte blieben ihm im Hals stecken. Seine Hände zitterten leicht auf den Bedienelementen. Alles, was er tun konnte, war, sie in fassungsloser Stille anzustarren.

Jacks Kopf war voller Fragen.Ist sie es wirklich, oder bilde ich mir das nur ein? Vielleicht will ich nur so sehr, dass sie hier ist, dass ich anfange, sie zu sehen, dachte er. Aber andererseits, was ist, wenn sie es wirklich ist? Das würde bedeuten… Er kämpfte gegen eine plötzliche Gefühlswallung an und weigerte sich, das Unmögliche zu glauben. Doch was Jack nicht ahnte, war, dass dieser Flug ein Geheimnis lüften würde, das alles verändern könnte, was er zu wissen glaubte.

Als die Passagiere das Flugzeug betraten, ertappte er sich dabei, wie er sie aus dem Cockpitfenster anstarrte. Er konnte nicht anders, als ihre vertrauten braunen Augen, die Konturen ihres Gesichts und ihre zarten Hände zu studieren – Hände, die einst seine in Momenten der Liebe gehalten hatten. Es schien unmöglich. Fast zehn Minuten lang warf er immer wieder Blicke auf die Frau, aber sie bemerkte es nicht. Völlig in ihr Buch vertieft, schien sie die Hektik der Flugvorbereitungen nicht zu bemerken. In der Zwischenzeit war Jacks Welt auf den Kopf gestellt worden.

Seine Gedanken wirbelten durcheinander. Das musste seine Frau sein! Aber wie konnte sie es sein? Und wenn sie es war, warum saß sie dann hier in diesem Flugzeug und schien nichts von seiner Anwesenheit im Cockpit mitzubekommen? Er war sich sicher, dass er sie ansah, doch er war sich ebenso sicher, dass sie nicht da sein konnte. Sein Verstand begann zu rasen – könnte sie alle ausgetrickst haben, sogar ihn?

Wenige Minuten zuvor war Jack noch positiv gestimmt. Er hatte sich auf den heutigen Flug vorbereitet, seinen ersten nach einigen schwierigen Zeiten. Wieder im Cockpit zu sein, war eine gute Ablenkung, die ihm half, sich auf etwas anderes als seine Probleme zu konzentrieren.

Seine Rolle als Pilot, die Routine, die sie ihm bot, und die Interaktion mit den Passagieren hatten ihm geholfen, nach den Schwierigkeiten, die er im letzten Jahr erlebt hatte, Trost zu finden. Bevor er das Flugzeug bestieg, hatte er tief durchgeatmet und sich ein Lächeln ins Gesicht gezwungen. Er hatte sich eingeredet, dass er, wenn er weiterhin so tat, als würde er glücklich sein, irgendwann anfangen würde, es selbst zu glauben.

Array