Alle lachten über ihn, als er sie heiratete, sechs Jahre später zeigt sie ihre Metamorphose

Ihr Ehemann glaubte an ihre Schönheit, und 6 Jahre später beweist ihre atemberaubende Verwandlung, dass er Recht hatte!

„Wie kannst du sie nur heiraten?“, fragten sie. „Sie ist viel zu hässlich für dich! Wie kannst du es überhaupt ertragen, jemanden zu küssen, der so aussieht? Ich würde es nicht einmal für eine Million Dollar tun!  Meinst du nicht, dass du jemanden finden kannst, der besser aussieht?“.

Larry hatte Mühe, seine Gefühle zu beherrschen, als er seine Frau betrachtete, die vor ihm stand. Sie sah ganz anders aus und war wunderschön, und er war sich sicher, dass diejenigen, die sie sechs Jahre zuvor kritisiert hatten, durch ihre atemberaubende Verwandlung zum Schweigen gebracht würden, wenn sie sie jetzt sehen könnten. Doch für ihn war sie immer schön gewesen. Er hatte immer die Schönheit in ihr gesehen, sowohl innerlich als auch äußerlich. Leider konnte das von den meisten anderen Menschen nicht behauptet werden.

Als Larry sich vor sechs Jahren entschloss, Maria zu heiraten, sah er sich einer Flut von Kritik ausgesetzt. Seine Freunde drängten ihn, die Hochzeit abzusagen, und versuchten sogar, ihn mit anderen Frauen bekannt zu machen.

„Eine meiner Kolleginnen ist immer noch Single“, sagen sie, „und sie ist viel attraktiver als die Frau, die du da heiraten willst.“

Larry erschauderte bei diesen Kommentaren und war zutiefst verletzt, dass niemand seine Liebe zu Maria als echt akzeptieren konnte. Er wollte keine andere, er wollte nur sie. Warum konnten die Leute das nicht verstehen?

Leider waren seine Freunde blind für alles, was über ihr Aussehen hinausging. Die Situation verschlimmerte sich noch, als Fotos des Paares im Internet auftauchten und sich grausame Fremde über Marias Aussehen lustig machten und sie als hässlich und monströs bezeichneten. Als Larry sah, welche Auswirkungen dies auf sie hatte, fühlte er sich in seinem Herzen verletzt. Maria konnte die Qualen auch nicht länger ertragen und widmete sich in den nächsten sechs Jahren der Aufgabe, sich neu zu erfinden und ihren Verleumdern das Gegenteil zu beweisen. Und sie triumphierte. Wenn Larry sie jetzt anschaute, erkannte er sie kaum wieder. Sie war auffallend schön und zog die Aufmerksamkeit aller auf sich, die ihr begegneten. Er war sich sicher, dass die Freunde, die sie einst verspottet hatten, sich jetzt wünschten, in ihrer Nähe zu sein, und ihre Hälse  reckten, um einen Blick auf sie zu erhaschen.

Dieses Mal waren die Rollen nämlich vertauscht, und sie weigerte sich, ihnen die Genugtuung zu geben, sie zu bemerken. Es fiel ihr schwer, die achtlosen, verletzenden Worte, die ihr vor ihrer bemerkenswerten Verwandlung entgegengeschleudert wurden, zu vergessen. Bald würden sie eine Lektion lernen, die sie nicht so leicht vergessen würden…

Larry konnte sich noch an den Tag erinnern, an dem er Maria heiratete, als wäre es gestern gewesen. Nachdem er monatelang von seinen Freunden und sogar von einigen Familienmitgliedern kritisiert und verhöhnt worden war, hielt er an der Hochzeit fest. Wie könnte er das auch nicht tun? Er liebte Maria von ganzem Herzen und war der Meinung, dass Schönheit nicht nur etwas Äußerliches ist, sondern dass auch das Innere zählt.

Und Maria hatte eine wunderschöne Persönlichkeit. Larry war nicht naiv; ihm war bewusst, dass sie nicht die körperlich schönste Frau der Welt war, aber das war ihm egal.  Als er ihr an jenem Tag zum ersten Mal begegnet war, eroberte sie sein Herz im Sturm. Denn was sie ihm sagte, ging tiefer als nur das Aussehen. Das machte sie für ihn noch schöner als das schönste Model von Victoria’s Secret.

Larry begegnete Maria zum ersten Mal an einem kalten Wintertag. Er hatte eine harte Woche hinter sich, fühlte sich niedergeschlagen und mutlos. Er saß in einem Café und starrte ausdruckslos in seine Tasse, als Maria hereinkam. Sie bemerkte Larrys traurigen Gesichtsausdruck und ging ohne zu zögern mit einem warmen Lächeln auf ihn zu.

„Verzeihung, geht es Ihnen gut?“, fragte sie sanft, und in ihrer Stimme klang echte Sorge mit.

Larry, der von ihrer unerwarteten Freundlichkeit überrascht war, blickte in Marias Augen und war sprachlos. Es war nicht nur ihr freundliches Auftreten, sondern auch die Wärme und Aufrichtigkeit in ihren Augen, die ihn in ihren Bann zogen.

„Ich… ähm, ja, es geht mir gut. Nur ein harter Tag, schätze ich“, stammelte er vor sich hin.

Array