Diese 4 Dinge solltest du auf keinen Fall mit Essig reinigen

Essig ist nicht für jedes Material geeignet

Apfelessig oder auch spezielles Reinigungsessig ist ein super Mittelchen das jeder kennen sollte. Gerade vor kurzem haben wir euch in diesem Artikel gezeigt, für welche 8 Dinge du Essig verwenden kannst und auch solltest, um die besten Resultate zu erzielen. Dennoch sollte dir bewusst sein, dass es einige Materialien gibt die du sicherlich nicht mit Reinigungsessig putzen solltest.  

Diese kurze Liste wird dir unschöne Überraschungen ersparen.

  • Holzböden werden oft lakiert und poliert. Die Säure im Essig kann diese Polierung angreifen und so bis zum Holz vordringen und dies beschädigen. Es kann sogar zu Verfärbungen kommen.
  • Apfelessig ist super fürs Entkalken von Wasserkochern oder Kaffeekannen. Dein Bügeleisen solltest du aber besser nicht damit reinigen. Der Reinigungsessig kann die empfindlichen Einzelteilchen des Bügeleisens beschädigen.
  • Bildschirme solltest du ebenfalls nicht mit Apfelessig reinigen. Die empfindliche Oberfläche deines Laptop- oder PC-Bildschirms ist nicht für die Säure im Essig geeignet.
  • Naturstein. Die Säure des Mittels kann zu Verfärbungen führen. Verwende lieber Spülmittel das mit Wasser verdünnt ist.
  • Reinigungsessig sollte nicht mit Bleichmittel kombiniert werden! Dies kann eine chemische Reaktion hervorrufen und Chlorgas entweichen lässt – und das ist giftig!

Du möchtest gerne wissen, wofür Essig gut anwendbar ist und sogar gesundheitliche Vorteile bietet? Dann lies diesen Artikel hier mal durch.

Dir hat dieser Artikel gefallen? Speichere ihn auf Pinterest!

Quelle: Elle | Bild: archief