6 Dinge die du eigentlich öfter waschen solltest weil sie so viele Bakterien bergen.

viel öfter waschen

3. Badezimmer Matte

Jetzt mal ehrlich, wie oft hast du deine Badematte schon gewaschen? Das sollte nicht unterschätzt werden. Gerade Badematten die vor dem Waschbecken oder der Dusche liegen, sollten wirklich regelmäßig gereinigt werden. Eine Badematte ist eine richtige Brutstelle für Bakterien. Einfach mal bei normaler Wäsche bei 30/40 °C mitwaschen (wenn der Waschzettel das erlaubt). Wenn deine Badematte eine Anti-Rutsch-Schicht aufweist, dann solltest du diese nur mit kaltem Wasser reinigen (es kann sein, dass die Hitze das Gummi beschädigt).

4. Handtücher

Wenn du deine Handtücher gut lüftest und nach jedem Gebrauch gut trocknen lässt, dann kannst du sie ungefähr 3-4 Mal verwenden bevor sie gewaschen werden müssen. Heiß waschen, damit alle Bakterien abgetötet werden. Die meisten Menschen denken, dass sie die Handtücher ruhig 2 Wochen verwenden können – ‘die sehen ja noch sauber aus’…. nur sehen wir mit unserem Auge die ganzen Bakterien nicht!

5. Schlafanzüge

Wie oft wäschst du deinen Schlafanzug? Nach dreimal Tragen solltest du ihn in die Waschmaschine stecken. Für Schlafanzüge gelten nämlich die gleichen Regeln wie für das Bettlaken. Hautschuppen, Schweiß und Hautöle setzen sich in dem Stoff ab. Nicht so super frisch, wenn man mal darüber nachdenkt. Also auch Schlafanzüge sollten regelmäßiger gewaschen werden.

6. Küchenhandtücher

Auch Küchenhandtücher werden oft übersehen. Es wird unterschätzt wie bakterienreich solche Handtücher sind. Mehr als 75 Prozent der Bakterien im Haushalt sammeln sich auf den Küchenschwämmen und Küchenhandtüchern. Das ist viel! Du solltest jeden zweiten Tag ein neues Handtuch in der Küche verwenden.

Seite 2/2 

Lies auch: eine Putzfrau verrät den ultimativen WC-Reiniger Trick. 

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle: Good Housekeeping | Bild: Flickr und Pxhere