Erfahrende Putzfrau verrät: 10 verblüffende Reinigungstipps.

10 Reinigungstipps
Wer diese verblüffenden Reinigungstipps noch nicht anwendet ist selbst Schuld.

Gerade bei gutem Wetter – oft sind es die berüchtigten ‘Frühlingsgefühle’ – bekommen viele Menschen eine spontane große Motivation die Wohnung zu putzen. Dabei folgt jeder so seiner eigenen Routine und hat einen bestimmten Ablauf. Es gibt natürlich jedoch gewisse Reinigungstipps die einem die Arbeit erleichtern. Praktisch, wenn man einen Putzexperten hat, der die einem mitteilt! Wir haben hier einige für die aufgelistet.

Kennst du einige dieser tollen Tricks schon?

1. Teppich mit Fensterabzieher bearbeiten

Wenn man staubsaugt werden in der Regel alle Flusen und Haare vom Staubsauger aufgenommen, doch es kommt auch vor, dass sich einige Haare im Teppich verhaken. Mit einem Fensterabzieher kannst du über den Teppich gehen, so entsteht statische Energie wodurch die Haare aus dem Teppich gezogen werden. Ziehe diese dann einfach mit den Händen heraus.

2. Klebeband gegen Staub

Oft ignorieren wir gewisse Stellen im Haus die von Staub bedeckt sind, weil wir nicht wissen wie wir sie schnell und einfach säubern können. Dazu gehören Lampenschirme oder die Innenseite von Schubladen. Verwende ein Stück Klebeband um diese Stellen staubfrei zu bekommen. Wickel einen Streifen Klebeband um deine Hand herum und tupfe nun über die Stellen, die du reinigen möchtest. So kannst du auch ganz einfach Krümmel aufnehmen oder deine Tastatur reinigen.

3. Mit den Füßen feudeln

Deine Füße und Beine sind stärker als deine Arme und du vermeidest einen runden Rücken, wenn du mit den Füßen feudelst. Warum nicht ‘durch die Wohnung laufend’ saubermachen? Ziehe dir dicke Socken an, mixe ein wenig Spülmittel mit Wasser und etwa Essig. Sprühe nun etwas von dem Reinigungswasser auf die Unterseite deiner Socken und laufe über durch die Wohnung. Danach kannst du die Socken ganz einfach in die Waschmaschine werfen – fertig.

4. Autowachs

Autowachs eignet sich gut um die Herdplatten zu reinigen. Genau den gleichen tollen Effekt hat Autowachs, wenn du es verwendest um damit deine Toilette zu putzen! Reinige deine Toilette und trockne alles so gut es geht ab. Beschmiere die trockene Oberfläche jetzt mit Autowachs (achte darauf nicht zu viel vom Geruch einzuatmen und eventuell ein Fenster zu öffnen). Lasse das Wachs für eine Weile drauf auf der Oberfläche einwirken und spüle anschließend wie gewohnt alles ab. Das ist super um Flecken vorzubeugen, weil jetzt die Oberfläche durch das Wachs geschützt ist.

5. Rasierschaum

Wusstest du dass du Rasierschaum auch zum Putzen verwenden kannst? In einem unserer früheren Artikel haben wir schon davon berichtet. Was viele nicht wissen ist, dass Rasierschaum sich viel besser eignet um zum Beispiel den Spiegel im Badezimmer zu putzen. Achtung: du solltest kein Rasiergel verwenden, dieser Trick funktioniert nur mit Rasierschaum. Und ein toller Nebeneffekt: dein Spiegel wird so nach dem Duschen nicht mehr beschlagen! Probiere es aus!

Auf der nächsten Seite findest du die restlichen verblüffenden Reinigungstipps.

Seite 1/2