Siehst du weiße Flecke auf der Ziegelmauer oder den Gartenfliesen? So verschwinden sie wieder!

Weg mit den hässlichen, weißen Flecken!

Wenn du in einem Backsteinhaus lebst, oder Betonfliesen im Garten hast, weißt du bestimmt, welche weißen Flecke wir meinen. Die entstehen durch einer Salzablagerung oder Kalkausblühung. Du stellst dir die Sanierung vielleicht schwierig vor, ist sie aber garnicht! Mit einem bestimmten Hausmittel ist das Problem schnell gelöst.

Ein Paar Zutaten und etwas Muskelschmalz sind gefragt!

Natürlich
Wenn sich Kalk auf Ziegel- oder Betonfliesen ablagert, entstehen die weißen Flecke, die das Aussehen deiner Terrasse oder deines Hauses ruinieren. Das will keiner! Eine Kalkausblühung wird natürlich verursacht. Wenn Regen auf die in den Fliesen enthaltenen natürlichen Elementen fällt, lagert sich Kalk ab. Zwar kann man solche Flecke nicht für immer vermeiden, aber man kann sie verringern.

Saubermachen
Als erster müssen die Ziegel oder Fliesen richtig saubergemacht werden. Nehme den Staubsauger, um sie richtig zu putzen. Fülle dann einen Eimer mit warmen Wasser und Spülmittel. Schrubbe alles ordentlich damit und trocken anschließend mit einem Bodenwischer ab.

Trick
Und nun zu den Flecken! Fülle einen Eimer mit warmen Wasser und füge 300ml Bleichmittel hinzu. Gieße die Mischung über die Flecke und lasse es 10 bis 15 Minuten einwirken. Nehme dann einen Besen, um die Flecke auf der Wand oder den Fliesen zu schrubben. Sind die Flecke schon weg? Sauge die restliche Flüssigkeit mit dem Bodenwischer auf und tupfe die Stellen mit einem alten Handtuch trocken. Und schon sieht alles wie neu aus!

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Bild Quelle: Videostandbild Ecoform Europe