Kann zu viel grüner Tee gefährlich für dich sein?Wir haben die Antwort

Was hat es eigentlich mit dem grünen Tee auf sich?

Dass grüner Tee super gesund ist, wissen die meisten mittlerweile schon. Der Tee ist gut fürs Herz, es mindert das Risiko eines Herzinfarkts, es hilft Karies vorzubeugen und unterstützt auch das abnehmen. Kein Wunder also, dass so viele Menschen grünen Tee trinken. Aber kann man es mit dem grünen Tee übertreiben? Gibt es auch sowas wie zu viel?

Der Grüne ist auch unser Favorit unter den Tees.

Eisenaufnahme
Zu viel von etwas- egal was- ist nie gut. Trinkst du zu viel Tee, kann das schlechte Folgen für deine Leber haben. Unter den möglichen Schaden gehören bestimmte Infektionen. Es hat aber auch andere negative Folgen, so Ernährungsberater Mike Roussel. “Die Tannine im grünen Tee können die Hämeisenaufnahme des Körpers hemmen.” Hämesien ist Eisen, das aus pflanzlichen Quellen wie Bohnen kommt. Zum Beispiel hemmt grüner Tee deshalb nicht  die Eisenaufnahme von Fleisch.

Ratschlag
In der Regel ist grüner Tee sehr gesund und es hat mehr Vor- als Nachteile für deinen Körper. Bleibe einfach bei ein Paar Tassen am Tag und du brauchst dir keine Sorgen zu machen! Trotzdem möchte dir Roussel ein Tip mit auf den Weg geben: trinke niemals grünen Tee auf nüchternen Magen. Unter anderem hat der Tee dann gar keine Wirkung, erklärt der Ernährungsberater.

Quelle: Women’s Health | Bild: Pixabay