Das ist der schockierende Grund wieso du besser kein Orangensaft mehr trinken solltest!

Experten warnen: Orangensaft ist angeblich genau so ungesund wie Cola

Geniesst du es, morgens ein Glas frisch gepresstem Orangensaft zum Frühstück zu trinken? Wir auch. Bis wir das hier gelesen haben und rasch die Meinung änderten. Es soll nämlich genau so schlimm wie Cola für dich sein!

Ab jetzt gibts für uns kein O-Saft mehr zum Frühstück.

Gefährliche Süße
Die meisten von uns beginnen den Tag mit einem Glas Fruchtsaft, da wir denken, es sei gesund und frisch. Neue Informationen deuten aber jetzt auf das Gegenteil. Das niederländische Gesundheitsministerium erklärt, dass das Fruchtzucker im Orangensaft extrem schnell vom Körper aufgenommen wird. Grund dafür ist dessen flüssige Form. Das bedeutet dass man viel schneller zunimmt und auch, dass Menschen mit mehr Körperfett mit höherer Wahrscheinlichkeit Diabetes entwickeln. All das nur von einem Glas Saft!

Fett und Zucker
Fruchtzucker wird vom Körper also extrem schnell aufgenommen, vor allem wenn es aus Fruchtsaft stammt. Man muss dann besonders auf die Kombination von Zucker und übermäßiges Fett achten. Trinkt man zum Frühstück also einen Glas Orangensaft und isst eine dicke Scheibe Brot mit Nutella dazu, ist das viel ungesünder, als man vielleicht denkt. Einerseits steigt der  Insulinspiegel durch den Fruchtzucker sofort enorm an. Anderseits verklebt das Fett dann die Zellwände so, dass der Zucker nicht an die Zellen richtig transportiert wird. Er bleibt stattdessen im Blutkreislauf einfach liegen, erhöht den Blutzuckerspiegel und kann auf Dauer so Diabetes verursachen.

Was der große Unterschied zwischen Fruchtsaft und die Frucht selbst ist, und wie du trotzdem Früchte unbesorgt genießen kannst, erfährst du auf der nächsten Seite!


Seite 1/2