Warum du zwei Toastbrotscheiben gleichzeitig toasten solltest

Hast du zwei Toastbrotscheiben so getoastet, wirst du dich fragen warum du es jemals anders gegessen hast

Zwei Toastbrotscheiben auf einmal toasten? Ja, das ist der neue Trend. Kein Wunder, es schmeckt so viel besser und nur die wenigsten Menschen kennen diesen Trick überhaupt. Wir haben es ausprobiert – wirklich ein Muss für alle Toastbrot-Esser!

Wir hatten keine Ahnung, dass Toastbrot so lecker sein kann!

Die eine Seite knusprig, die andere weich

Es gibt so Kleinigkeiten im Alltag, auf die man so gar nicht kommt, die einem aber echt ein Highlight bieten. So zum Beispiel auch dieser Toastbrot-Trick. Die meisten Menschen stecken eine Toastbrotscheibe pro Seite in den Toaster. So wird das Toast auf beiden Seiten schön knusprig braun. Du magst dein Toastbrot aber auch weich? Kannst dich nicht entscheiden oder möchtest am liebsten beides in Einem? Das geht mit diesem Trick.

Zwei Toastbrotscheiben

Das bekommt jeder hin: einfach zwei Scheiben des Toastbrotes in eine Seite des Toasters stecken. Wie gewohnt toasten und fertig. Dadurch, dass die Hitze nur an der Außenseite das Brot erwärmt und knusprig werden lässt, bleibt die Mitte, also die beiden Innenseite des Toastbrots weich. Holst du das Toast nun aus dem Toaster heraus, ist die Außenseite lecker braun und knusprig während die Innenseite warm und weich ist.

Kanntest du diesen Trick schon? Nach deinem Geschmack? Also wir sind begeistert!

Lies auch: mit diesem Trick wird jede Avokado in 10 Sekunden reif

Das hier könnte dich auch interessieren: was ist eigentlich an der 5-Minuten-Regel dran?

Dir hat dieser Artikel gefallen? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle:  BaKo BackenKochen | Bild: Videostill Youtube