Schweißgerüche wollen einfach nicht aus den Klamotten raus? Dieses Pulver hilft

Mit diesem Trick entfernst du Schweißgerüche ein für alle Mal

Es kann ziemlich knifflig sein, den Geruch von Schweiß aus T-Shirts oder Sporthosen zu entfernen. Egal wie oft man sie wäscht und egal wie heiß man den Waschgang einstellt, es klappt einfach nicht. Sind die Klamotten wieder trocken, ist vom frischen Duft des Waschmittels nichts mehr zu riechen. Egal, ob es deine Sportklamotten oder ein Hemd ist: mit diesem Trick riecht alles wieder wie neu!

Keine Sorge, wir haben die Lösung!

Schweiß
Das Hemd jetzt einfach wegwerfen? Bloß nicht! Wir haben die Lösung für dieses muffelige Problem. Schweißgerüche entstehen durch Milchsäurebakterien, die erst übel riechen wenn der Schweiß getrocknet ist. Es ist also erstens wichtig, verschwitzte Klamotten so schnell wie möglich zu waschen. Sie sollten nicht tagelang im Wäschekorb liegen, wie so oft der Fall ist. Sonst haben die stinkigen Bakterien eine größere Chance im Material einzudringen und sich richtig zu verankern. Umso länger du wartest, umso schwieriger wird es sein, den Geruch zu entfernen!

Backpulver
Unser Tipp? Lasse bei hartnäckigen Schweißgerüchen die Klamotten vor dem Waschen mindestens eine Stunde in Wasser mit etwas Backpulver einweichen. Ungefähr 100ml Backpulver in einem Eimer reichen aus. Wasche die Klamotten anschließend wie gewohnt in der Waschmaschine. Pass aber mit bunter Wäsche auf, den Backpulver kann die Farbe rinnen lassen. Es ist deshalb wichtig, diese Klamotten nie länger als eine Stunde einzuweichen. Weiße Wäsche hingegen kannst du auch über Nacht lassen. Seide und Wolle sollte man übrigens nie mit Backpulver behandeln!

Du möchtest diesen Artikel später noch einmal ansehen? Dann speicher ihn dir auf Pinterest

Quelle: Margriet | Bild zur Illustration