Dank diesem handlichen Trick wird das Abtauen der Gefriertruhe zum Kinderspiel!

Behalte es fürs nächste mal im Kopf!

Wenn die Gefriertruhe voller Eis ist, bliebt oft nur wenig Platz für eigentliche Lebensmittel über. Eis im Gefrierschrank nimmt aber nicht nur Platz weg, sondern lässt auch die Stromkosten steigen. Es wird viel mehr Energie fürs Kühlen verbraucht, als in einer sauberen. Man wird also zum regelmäßigen Abtauen geraten, was aber zeitintensive Arbeit bedeuten kann.

Abtauen
Viele scheuen sich vor dieser Aufgabe, da sie stundenlanges Kratzen, Tropfen und Wischen bedeutet. Da die eingefrorenen Lebensmittel erstmal raus müssen, eignet sich die kältere Jahreszeit hierfür besser. Außer, man besitzt natürlich zwei Gefriertruhen. Doch es geht auch einfacher. Um das Abtauen schnell und nachhaltig zu meistern, gibt es diese Tipps.

Backspray
Damit du keine Eispickel auspacken musst, um die Truhe von der oftmals hartnäckigen Eisschicht zu befreien, befolge diesen Tipp. Wenn du die abgetauten und gereinigten Wänden mit Backspray einsprühst, wird es die Arbeit fürs nächste Mal erleichtern. Das Fett sorgt dafür, dass Eis viel leichter abgeht.

Natron
Auch das Hausmittel Natron hilft bei der eisigen Herausforderung. Es sorgt dafür, dass sich das Eis langsamer wieder bildet. Somit hast du länger Ruhe und musst nicht bald wieder ans Abtauen denken. Reibe einfach die gereinigten Wände mit Natron-Pulver ab. Zudem eliminiert Natron Gerüche, und wird so deine Gefriertruhe erfrischen.

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle: Lifehacker, Wundermittel Natron| Bild: Tips en Weetjes