Klopfe immer zuerst auf die Motorhaube, bevor du losfährst. Es hat einen guten Grund!

 

Es hat nichts mit Aberglaube zu tun!

Der Winter erschwert uns das Autofahren. Morgens muss man erstmal zehn Minuten extra einplanen, um die Windschutzscheibe frei zu kratzen. Glatte Straßen erfordern eine gemäßigte Geschwindigkeit und auch bei Schneefall muss man vorsichtiger fahren. Was du bisher wahrscheinlich nicht gemacht hast, ist jedes mal auf die Motorhaube zu klopfen, bevor du einsteigst. Das solltest du aber im Winter immer tun!

Auch Tiere suchen bei sehr niedrigen Temperaturen nach Wärme.

Kälteschutz
Wenn es draußen sehr kalt ist vermummen wir uns mit Mütze, Schal und Kapuze, um uns zu schützen. Besser noch ist es, wenn wir das Haus garnicht verlassen müssen. Dann bleibt man lieber schön in der Wärme. Auch Tiere haben im Winter mit der Kälte zu kämpfen. Sie suchen auch nach Verstecke und warme Orte, um sich zurück zu ziehen. Wie zum Beispiel unter deinem Auto.

Katzen
Katzen lassen sich im Winter gerne unter Motorhauben nieder, da der Motor oft noch lange Wärme spendet. Auch auf den Reifen ist ein Ort, an dem sie sich vor der Kälte flüchten. Fährst du also los, ohne nachzuschauen, wird eine Katze vielleicht verletzt oder getötet. Da Katzen aber sehr wachsam und agil sind, reicht ein leichtes Signal aus, um sie zu warnen. Ein leichtes Klopfen auf die Motorhaube wird also jegliche vierbeinige Besucher abschrecken und somit retten. Das kostet dich fast keine Zeit und erschafft eine sichere Umgebung für Mensch und Tier!

Du möchtest diesen Artikel später noch einmal ansehen? Dann speicher ihn dir auf Pinterest

Quelle: Libelle | Bild: Tips en Weetjes ©