Mit diesen Maßnahmen überwindest du deine Flugangst

So überwindest du deine Flugangst

Wenn man Flugangst hat ist jeder Flug eine Qual. Menschen mit dieser Phobie haben den ganze Flug über Panik, oder schaffen es erst garnicht, in den Flieger einzusteigen. Wie bei jeder Phobie kann auch diese Angst bewältigt werden. Beachtest du dieses Tipps und Maßnahmen, wirst du mit der Zeit unbesorgt reisen und fliegen können.

Auch diese Angst kann überwindet werden.

Aviophobie
Der Fachbegriff von Flugangst ist Aviophobie und kennzeichnet die krankhafte Angst vor dem Fliegen. Laut einer Umfrage des Apotheken Umschau leiden rund 15% der Deutschen darunter. Zudem sind 7,4% noch nie zuvor geflogen, weil sie zu viel Angst hatten. Obwohl 45,4% der Befragten keine Angst vor dem Fliegen hatten, gibt es genügend Leute, die sich im Flugzeug unwohl oder beängstigt fühlen.

Symptome
Die Angst kann bereits einige Tage vor dem Abflug auftreten, sowie kurz vor dem Flug. Zu den Symptomen gehören Herzrasen, feuchte Hände, Atemnot, Übelkeit und Schwindel. Oft geratet die Person in einen Teufelskreis von negativen Gedanken und Sorgen. Woher kommt das Geräusch? Wieso rüttelt die Maschine so? Stürzen wir gleich ab? Von solchen Gedanken kann sich der Betroffene nicht befreien und geratet in Panik.

Ursache und Therapien
Es gibt keine bestimmte Ursache für Flugangst und meistens wird die Phobie aus mehreren zusammengesetzt. Dazu gehören zum Beispiel Platzangst oder Kontrollverlust. Berichte von Flugzeugabstürze spielen auch eine Rolle in der Verstärkung der Angst. Wie bei anderen Phobien wird die Flugangst mit einer Konfrontationstherapie behandelt. Hierbei werden Patienten mittels virtueller Realität in einer angstauslösenden Situation reinversetzt. Es gibt aber auch die Möglichkeit, an professionellen Angstseminaren teilzunehmen.

Wie du dir selbst helfen kannst, die Angst vor dem Fliegen zu überwinden und Tipps für deine nächste Reise gibt es auf der nächsten Seite!


Seite 1/2