Deshalb solltest du immer ein Babyfoto im Geldbeutel dabei haben

Daran hast du vielleicht noch nie gedacht

Besonders stolze Großeltern tragen oft ein Schnappschuss der Enkelkinder im Geldbeutel mit sich rum. Aber auch Eltern, Tanten und Onkel haben manchmal Bilder der Kleinen dabei. Klar ist es schön, eine Erinnerung an seinen Geliebten mit sich zu haben. Es gibt aber einen anderen Grund, wieso du sofort ein Babyfoto in den Geldbeutel legen solltest.

Wir machen das sofort!

Baby Foto
Keiner will sich vorstellen wie es ist, den Geldbeutel zu verlieren. So bald er weg ist, ist er weg. Die Kreditkarten müssen erstmal umgehen gesperrt werden. Aber das Bargeld darin, wird man nie wieder sehen. Oder etwa doch? Eine Studie hat bewiesen, dass man bessere Chancen hat, wenn ein Babyfoto in der Brieftasche liegt. Der Finder wird sich dann mehr Mühe geben, alles zurück zu geben.

Forschung
Professor Richard Wiseman von der Universität von Herfordshire, hat dieses Phänomen erforscht. Er wollte wissen, wie es den Finder beeinflusst, wenn ein Foto im Geldbeutel liegt. Für die Studie verteilten sie 240 “verlorene” Geldbeutel in der schottischen Stadt Edinburgh. In jedem Geldbeuteln lag entweder ein Foto von einem Baby, eines Welpen, einer Familie oder eines Elternteils. Manche hatten aber auch gar kein Foto. Und was kam dabei raus? Die Brieftaschen mit den Babyfotos wurden am häufigsten zurückgegeben.

Rückgabe
Ganze 88 Prozent der Geldbeutel mit einem Babyfoto wurden zurückgegeben. Das ist erstaunlich viel, denn nur 15 Prozent der Geldbeutel ohne Foto fanden ihren Weg zurück zum Besitzer. 53 Prozent der Brieftaschen mit Welpenfotos wurden zurückgegeben, sowie 48 Prozent von denen mit Familienbilder. Bilder von ältere Ehepaare waren nicht besonders effektiv: nur 28 Prozent davon fanden ihren Weg zurück.

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle: Awesci | Bild: Pixabay