7 Dinge auf die schlaue Käufer beim Einkauf immer achten

einkaufen

So sparst du eine Menge Geld beim Einkaufen

Einkaufen. Davon wird dein Portmonnaie sicherlich nicht glücklich. Vor allem am Ende des Monats macht es weniger Spaß mit dem Einkaufswagen durch die Läden zu rollen. Du nimmst dir fest vor Geld zu sparen und vielleicht ein paar Teile wieder herauszulegen, aber stellst dann letztendlich doch fest: du brauchst wirklich wirklich alles im Einkaufswagen.. Fühlst du dich angesprochen? Dann lies dir mal diese schlauen Einkaufs-Tipps durch. 

  • Angebote wahr- und ernst nehmen: Klar, es kann schon etwas nervig sein, wenn man die vielen Werbezeitschriften durchblättert und die verschiedenen Angebote miteinander vergleicht. Dennoch kannst du so wirklich viel Geld sparen. Suche nach dem Supermarkt der die für dich meisten relevanten Angebote listet. Wer viel Zeit hat, der kann natürlich auch Läden-Hopping machen. Von einem Angebot zum nächsten. Selbstverständlich dann zu Fuß oder mit dem Rad, sonst rentieren sich die Benzinkosten nun auch nicht… 
  • Keine Einkäufe machen wenn du hungrig oder müde bist: Das klingt zwar banal, ist aber echt eine Menge dran. Untersuchungen haben ergeben, dass die Einkäufe mit hungrigen Mägen zu den meist ‘unnötigen’ Käufen geführt haben. Die Käufer waren sogar anschließend schlecht gelaunt. Macht sinn: bei Hunger oder Müdigkeit wird nicht erst nach Angeboten geguckt oder werden auch keine Preise verglichen, es soll schnell gehen. 
  • Schaue dir ganz genau die Mengen an: ein Produkt, dass 200 Gramm enthält ist im Gegensatz zu einem anderen Produkt von 400 Gramm natürlich günstiger, aber ist es auch im Verhältnis günstiger? 
  • Nicht blind auf Sparangebote zu rennen: Manchmal sind Angebote wirklich Sparangebote. Dennoch kann es einen auch dazu verleiten, Produkte zu kaufen die man eigentlich gar nicht wirklich braucht oder geschweige denn überhaupt mag. Letztendlich stehen diese dann zu Hause einfach herum – schade.
  • Schnappe dir wenn es geht nur einen Korb, keinen Einkaufswagen: In einen Einkaufswagen passt viel rein. Wenn du einen Wocheneinkauf eingeplant hast, dann macht das natürlich sinn. Bei einem kleinen Zwischendurch-Kauf kann dies jedoch leicht dazu führen, dass immer mehr Produkte in den Wagen geschmissen werden; einfach weil es geht. Daher ein kleiner Tipp: wenn nicht unbedingt notwendig, verzichte auf den großen Einkaufswagen. 
  • Gehe primär in die günstigeren Supermärkte: Klar, es gibt Produkte die sollte man vielleicht wirklich aus qualitativen Gründen eher in Läden kaufen, die ein wenig teurer sind. Denke hierbei an frisches Obst oder Gemüse. Mache dir jedoch auch bewusst, dass vielerlei gängige Produkte ohne jegliche Qualitätsverluste genauso gut auch in Discounter-Supermärkten gekauft werden können. Mehl, Zucker, Kaffee, Zwiebeln, Reis, Milch… hierfür brauchst du nicht unbedingt zum Marken-Supermarkt laufen. 
  • Warst du schon mal in einem asiatischen oder türkischen Supermarkt? Einige unserer gängigen Produkte gibt es hier in größeren Mengen und zu viel günstigeren Preisen (z.B. Reis, Kokosmilch, Kokoswasser, Gewürze, Nudeln, Brot). Es lohnt sich hier einmal vorbeizuschauen! 

Quelle: The Kitchen | Bild: Pixabay