Mit diesen Tipps haltest du deine Lebensmittel länger frisch!

Wir zeigen dir, wie du Zwiebeln, Kartoffeln und andere Lebensmittel richtig aufbewahrst!

Es gibt nichts schlimmeres als schon ein Paar Tage nach dem Einkaufen zu merken, dass die Lebensmittel nicht mehr gut sind. Gammelige Zwiebeln, gekeimte Kartoffeln: wir kennen das alles. Glücklicherweise haben wir einige Tipps, wie du deine Lebensmittel richtig lagerst und länger genießen kannst! Sie gehen schnell, sind super einfach und machen wirklich den Unterschied aus! Überzeuge dich selbst!

 

  • Wenn Kartoffeln keimen ist das super nervig. Du kannst das aber ganz einfach verhindern, in dem du sie zusammen mit Äpfel lagerst. So bleiben sie viel länger frisch.
  • Du solltest niemals Kartoffel mit Zwiebeln zusammen lagern. Viele Leute legen diese zwei Lebensmittel an den selben Ort, was die Zwiebeln viel schneller schlecht werden lässt. Lege sie besser an verschiedenen Orten. Du kannst Zwiebeln circa 2 bis 3 Monaten aufbewahren, wenn sie an einem gut ventilierten Ort liegen.
  • Schimmel breitet sich im Kühlschrank sehr schnell aus. Achte darauf, den Kühlschrank mindestens einmal im Monat zu putzen, damit die Lebensmittel schön frisch bleiben.
  • Ein Stück Obst in der Obstschale fängt an schlecht zu werden? Nehme es raus. Die restlichen Früchte werden sonst auch bald anfangen zu schimmeln.
  • Wickele Käse in ein Stück Backpapier, anstatt Frischhaltefolie. Der Käse hält sich somit länger. Wenn du befürchtest, er trocknet aus, kannst du etwas Butter darauf schmieren.
  • Du hast gerade frische Kräuter geerntet, willst sie aber nicht gleich benutzen? Lege sie in ein Eiswürfelbehälter und füge etwas Öl hinzu. Friere sie so ein und nehme einfach ein Kräuter-Öl-Würfel raus, wenn du ihn brauchst. Die ideale Lösung!
  • Wenn der Salat lange frisch bleiben soll, kannst du ein Stück Küchenpapier auf den Salatkopf legen und das ganze anschließend in Frischhaltefolie wickeln. Das Papier saugt die Feuchtigkeit des Salats auf, während die Folie alles frisch hält.
  • Du hast eine Konservendose aufgemacht, kannst aber den Inhalt nicht auf einmal aufbrauchen? Am besten du tust den Rest in eine Schale und dann in den Kühlschrank. Bleibt der Inhalt in der Dose, wird es mit der Zeit den Geschmack des Metalls aufnehmen.
  • Diesen Fehler begehen die meisten. Bewahre Tomaten nie im Kühlschrank auf! Für ungereifte Tomaten eignet sich eine Papiertüte, die du in einem kühlen Ort stellst. Die Tomaten sollen schnell reifen? Stelle sie zum Obst. Reife Tomaten hingegen sollten man bei Zimmertemperatur und im Dunkeln aufbewahren.

Quelle: Culy | Bild: Pexels