Kammerjäger möchte Info nicht veröffentlichen: gebrauchte Teebeutel vertreiben Ungeziefer (Mäuse) .

Ungeziefer gebrauchte Teebeutel
Mäuse im Haus? Gebrauchte Teebeutel, fertig und tschüss.

Du bist Teetrinker und hast gebrauchte Teebeutel im Haus? Gut – denn diese wirst du gleich brauchen. Immer mehr kleine Mäuse suchen Unterschlupf in Wohnungen oder Häusern. Gerade wenn es draußen kalt ist, möchten diese kleinen Tierchen sich schützen und suchen die Wärme von Kellerräumen, Erdgeschossen auf. Natürlich sind Mäuse an sich ganz harmlose Tierchen ohne jegliche böse Absichten, doch hygienisch ist es dennoch nicht, wenn sie anfangen Essensvorräte anzuknabbern. Mit diesem Trick wirst du sie jedoch auf tierfreundliche Weise los. 

Mäusefreies Wohnen – das sollte dir gegönnt sein. 

Mäuse und Ungeziefer

Wichtig ist sich klar zu machen, dass Mäuse in der Regel nie alleine kommen. Hat sich eine Maus bei dir ins Haus geschlichen, kannst du davon ausgehen, dass es nicht bei dieser einen Maus bleiben wird. Erstens vermehren sich Mäuse rasend schnell und zweitens ‘spricht sich so ein Zufluchtsort rasend schnell rum’. Auch wenn du direkt keine Maus zu Gesicht bekommen hast, sind die Spuren deutlich erkennbar: zum Beispiel angeknabberte Tüten und Müslipackungen in der Küche. Jetzt heißt es: schnell reagieren und Maßnahmen ergreifen.

Teebeutel

Eines der wohl einfachsten Methoden um Mäuse aus dem Haus zu verscheuchen sind: benutzte Teebeutel. Das ist natürlich so einfach, dass man erst einmal drauf kommen muss. Mäuse finden den Geruch, der von gebrauchten Beuteln abgeht furchtbar. Lege also mehrere Teebeutel dorthin wo du vermutest Mäuse entdeckt zu haben. Auf diese tierfreundliche Art und Weise wird sich die Maus in deinem Haus schon bald ein anderes Plätzchen suchen. Hoffentlich ganz weit weg von deiner Wohnung.

Lies auch: die Arbeitsfläche in deiner Küche ist zu klein? Dieser kurze Trick hilft sofort!

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle: Margriet | Bild: Free Stock Photos