Das hier sind 9 Angewohnheiten von Menschen deren Haus immer aufgeräumt aussieht!

aufgeräumt

So sieht dein Haus immer sauber aus.

Bestimmt kennst du auch jemanden von diesen Personen, deren Haus oder Wohnung immer aufgeräumt und sauber zu sein scheint. Wie bekommen die das nur hin? Einerseits sind wir darauf etwas neidisch, gleichzeitig denken wir uns – aber immer saubermachen und aufräumen macht doch auch keinen Spaß? Aber wusstest du, dass es eigentlich primär nur um einige Angewohnheiten geht? Wenn du die einhältst, dann brauchst du gar nicht ständig putzen und aufräumen!  

  • Hänge jeden Abend die herumliegende Kleidung wieder auf
    Jeder von uns hat ein Sofa, einen Stuhl oder eine Ecke im Zimmer die als Ablage genutzt wird. Dieser Stapel häuft sich im Verlauf der Woche an und wird vielleicht dann am Wochenende mal ein wenig aufgeräumt. Wenn du dir aber einfach von vorne an angewöhnst diese Kleidungsstücke regelmäßig und direkt wegzuhängen oder legen, dann kommt es erst gar nicht zu solchen Haufen. Probiere einfach mal aus, jeden Abend deine herumliegende Wäsche entweder in die Waschmaschine oder zurück in den Schrank zu legen.
  • Werfe unnötige ‘Doppelt-Anschaffungen’ weg
    Wenn wir ehrlich sind, dann haben wir alle unsere kleinen Vorratskammern. Aber braucht man überhaupt 36 Schals, 15 Rollen Tapeband und eine ganze Schublade voller Ersatzbatterien? Schmeiße mal deine ganzen ‘Extras’ weg (zumindest die vierten und fünften Paar) und du wirst sehen, dass dein Haus auf einmal viel ‘reiner’ aussieht. Du hast viel mehr Platz!
  • Sortiere deine Papiere
    Viele Menschen haben Schubladen und Ordner voller Papiere und Dokumente im Haus. Die sammeln sich über die Jahre an. Oft liegen auch jede Menge Zeitschriften überall herum, die man aber eigentlich schon seit Jahren ‘endlich mal lesen wollte’. Nur dazu kommt es einfach nicht. Und ja, dazu gehören auch die Magazine, die du bestimmt noch ein zweites Mal lesen wolltest.

  • Räume zwischendurch mit kleinen Handbewegungen auf
    Du hast dir eine kleine Zwischendurchmahlzeit gegönnt oder einen kleinen Kaffee mit Freunden getrunken? Dann schnapp dir anschließend direkt ein Tuch und wische einmal über den Tisch, räume alles in die Geschirrspülmaschine und stelle alles zurück an seinen Platz. Dieses direkte Aufräumen erspart dir später das Gefühl von ‘es ist so viel, alles muss geputzt werden’.Klicke kurz auf die nächste Seite um dir die restlichen 5 Angewohnheiten durchzulesen.


Seite 1 / 2