Was du beim Aussuchen eines geeigneten Pflegeheimes für deine Liebsten unbedingt vermeiden solltest…

Wie du ein geeignetes Pflegeheim finden kannst

Eine sehr schwierige und emotionale Entscheidung. Dabei ist es ganz gleich ob du für deine eigene Zukunft oder für die deiner Liebsten suchst. Es gibt gewisse Schritte, die dir diesen Weg erleichtern können!

Eine der wohl emotionalsten Entscheidungen mit der man im Leben konfrontiert wird. Es ist herzzerreißend und tragisch, wenn man sich dazu entscheiden muss ein geliebtes Familienmitglied (manchmal ja sogar gegen den Willen des Angehörigen) in ein Pflegeheim zu übergeben. Es gibt jedoch einige wichtige Punkte, die dir diese herzzerreißende Entscheidung etwas erträglicher machen können…

  • Wissen was dir und dem Angehörigen wichtig ist. Bevor es überhaupt mit dem Umschauen los geht, sollte dir klar sein, was du suchst und was deinem Angehörigen wichtig ist. Wende dich hierbei auch an den Hausarzt des Angehörigen um eine fundierte Grundeinschätzung der Situation zu bekommen.
  • Forsche nach. Eine gute Übersicht über alle Möglichkeiten im regionalen Umfeld ist sehr wichtig. Nur so kann auch die passendste Einrichtung gefunden werden. Schließlich gibt es auch teilweise große preisliche Unterschiede! Du solltest keine spontanen Entscheidungen treffen. Kontaktiere die Pflegeheime in deiner Umgebung um einen Besichtigungstermin zu vereinbaren und lies dir Rezensionen im Internet durch. Ein Hausarzt deines Angehörigen kann dir ebenfalls gute Tipps geben.
  • Detaillierte Besichtigungen einplanen und Fragen stellen. Achte darauf, dass du bei den Besichtigungen auch auf Kleinigkeiten achtest: wann werden die Mahlzeiten eingenommen, welche Aktivitäten werden angeboten, wie viele Mitarbeiter gibt es (besteht ausreichend Personal um eine liebevolle Betreuung sicherzustellen?), werden Angehörige nach den Mahlzeiten einfach wieder ins Zimmer gebracht? Sehen andere dort lebende Menschen zufrieden aus? Gibt es genügend Fenster? Einen Wald in der Nähe oder Zugang in die Natur? Ein guter Zeitpunkt für eine Besichtigung ist direkt nach dem Mittag- oder Abendessen. Zu diesen Zeiten kann am besten eingeschätzt werden, wie das Pflegepersonal mit den Angehörigen umgeht. Sind sie unpersönlich, gehetzt oder vielleicht sogar unsensibel?
  • Vertraue auf dein Bauchgefühl. Auch wenn das Prospekt perfekt wirkt, die Rezensionen im Internet positiv waren, aber du ins Pflegeheim fährst und ein ganz ungutes Bauchgefühl hast – dann tue es nicht! Dein Herz wird schon einen guten Grund haben, warum dein Instinkt dir sagt ‘Nein’..

Ein Pflegeheim auszusuchen, ist emotional und sehr schwierig. Die Entscheidung sollte nicht zu schnell getroffen werden und frühzeitige Planung ist essentiell!

Quelle: How to do things | Bild zur Illustration