Ärzte wollen, dass jeder das hier über Kaffee erfährt!

Wie viele Tassen Kaffee trinkst du am Tag?

Wenn man im Internet über Kaffee liest findet man viele verschiedene Meinungen bezüglich den Vor-und Nachteilen diesen umstrittenen Getränkes. Es ist manchmal schwierig, zwischen wahren und falschen Aussagen zu unterscheiden. Was stimmt wirklich über Kaffee? Wir haben eine Antwort. Ernährungswissenschaftlerin Christina Merryfield verrät Cosmopolitan UK, was wir wirklich über Kaffee wissen sollten.

Es kann sein, dass dich das nicht erfreuen wird.

Kaffee kann den Schlaf stören
Glaubst du, es reicht, wenn du abends ab einer bestimmten Uhrzeit keinen Kaffee mehr trinkst? Prinzipiell scheint das verantwortlich zu sein. Trotzdem müssen wir dich leider enttäuschen. Es spielt keine Rolle, zu welcher Uhrzeit man ihn trinkt: Koffein kann immer deinen Schlaf beeinträchtigen. “Die Wirkung von Koffein kann bis zu 24 Stunden anhalten”, erklärt Ernährungsberaterin Merryfield.

Koffein beeinflusst deine Psyche
Nicht nur der Schlaf, sondern auch deine psychische Gesundheit wird von Kaffee beeinflusst. Wie viel man verträgt und wo der gesunde Limit liegt, ist von Person zu Person unterschiedlich. Wenn du aber zu viel trinkst, kannst du gereizt werden, ungeduldig oder ängstlich. Außerdem kann zu viel Kaffee dich unruhig machen.

Du kannst eine Toleranz entwickeln
Wie bei jedem Stimulans entwickelt man nach und nach eine Toleranz. Umso mehr Kaffee du trinkst, umso mehr gewöhnst du dich daran. Das heißt auch, dass du immer mehr davon trinken musst, um den selben Effekt zu spüren. Trinkst du jeden Tag vier bis sechs Tassen Kaffee? Dann rät dir Merryfield dazu, die Menge nach und nach zu reduzieren. Nur so kann sich die Toleranz wieder langsam abbauen. Machst du in dem Tempo einfach weiter, wirst du die negativen Nebenwirkungen zu spüren bekommen, wie Kopfschmerzen.

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle: Good Housekeeping | Bild: Pexels