Es könnte dein Leben retten und gehört somit in den Geldbeutel. Doch nur die wenigsten haben es auch dabei!

Das gehört in jeden Geldbeutel!

Es klingt nach dem schlimmsten Alptraum, aber soun wahrscheinlich ist es auch nicht: man hat unterwegs einen Unfall. In so einer Notsituation ist es äußerst wichtig, dass schnell gehandelt und geholfen wird. Den Erstversorgern fehlen aber oft wichtige Informationen über die zu behandelnde Person. Genau deshalb gehört das hier in jeden Geldbeutel.

Es könnte dein Leben retten.

Zeit
Um dir im Notfall richtig helfen zu können, brauchen Erstversorger bestimmte Informationen. Stell dir vor, du benötigst eine Bluttransfusion und sie wissen nicht, welche Blutgruppe du hast. So geht kostbare Zeit verloren. Deswegen ist es so wichtig, eine Karte im Geldbeutel zu haben, auf der wesentliche Informationen über deine Gesundheit stehen. Hier sollte auch die Nummer deines Notfallkontakts stehen.

Info
Aber was genau gehört auf so eine Notfall-Karte? Wichtig sind die Informationen, die im Notfall wirklich notwendig sind. Dazu gehören zum Beispiel Blutgruppe und mögliche Medikamente, auf die du allergisch bist. Wenn du sonstige Medikamente regelmäßig nimmst, sollte das auch auf die Karte kommen.

Handy
Du kannst auch Notfallkontakte auf dem Handy einspeichern. Diese Kontakte können auch mit Tastensperre angerufen werden und sind somit von jedem erreichbar. Würdest du einen Unfall haben, könnten die Ärzte über diesen Kontakt alle notwendigen Informationen über dich erfahren. Wähle also immer jemanden aus, der auch über deine Gesundheit Bescheid weiß.

Du möchtest gerne erfahren, wie du einen solchen Notfallkontakt in dein Handy einspeicherst? Auf der nächsten Seite findest du eine Anleitung, sowohl für Androids als auch iPhones!


Seite 1/2