Das könnte passieren, wenn man ein Loch im Zahn ignoriert

Schiebe einen Besuch beim Zahnarzt nicht auf, wenn du den Verdacht auf ein Loch im Zahn hast.

Manche Frauen machen die dramatische Behauptung, lieber ein Kind zur Welt zu bringen, als zum Zahnarzt zu gehen, obwohl der Zahnarzt ja eigentlich nur das Beste für dein Wohlbefinden im Sinn hat. Verspürst du ein unangenehmes Gefühl an einem deiner Zähne und vermutest, dass es sich dabei um ein Loch handeln könnte? Dann solltest du den Zahnarztbesuch nicht verzögern, denn ein unbehandeltes Loch kann viel Leid verursachen.

Das kann passieren, wenn du ein Loch im Zahn ignorierst.

Dein Zahn kann sich spalten

Ein gesunder Zahn geht im Normalfall nicht kaputt. Bei Zähnen mit (relativ großen) Löchern ist das jedoch eine ganz andere Geschichte. „Bei viel Karies oder einem Zahn mit großen, alten Füllungen sind diese Zähne anfälliger für Risse“, erklärt Dr. Carl McManama, Professor für Zahnmedizin an der Boston University, Reader’s Digest. Bereits ganz einfache Dinge wie z.B. das Kauen von Lebensmitteln können bereits dazu führen, dass sich ein kariöser Zahn spaltet.


Kann zu Nervenschäden führen

„In der Mitte jedes Zahnes befindet sich diese dünne kleine Hohlröhre, wo sich die Nerven und Blutgefäße befinden. Wenn die Karies in diese Pulpa des Zahnes eindringt, kann der Patient unerträgliche Schmerzen erleiden“, erklärt Dr. McManama. Mit anderen Worten: Je tiefer das Loch, desto größer der Schmerz. Irgendwann gibt dann fast jeder nach und vereinbart einen Termin mit dem Zahnarzt, wobei es da in manchen Fällen bereits zu spät ist. Entweder ist dann eine Wurzelbehandlung fällig oder der Verfall ist bereits zu fortgeschritten, sodass der Zahn nicht mehr gerettet werden kann. Um das zu verhindern, sollte man sich bereits bei geringen Beschwerden an seinen Zahnarzt wenden.

Auf der nächsten Seite erfährst du mehr über die anderen zwei Dinge, die passieren können, wenn du ein Loch im Zahn ignorierst.

Seite 1/2