Zu viel Reis gekocht? Nicht wegschmeißen – du kannst dieses herrliche Gericht damit kreieren.

Keine Lust auf trockenen übrig gebliebenen Reis?

Du bist nicht die Einzige; auch wir kochen immer mal wieder zu viel Reis. Ist ja auch schließlich schwierig abzuschätzen. Einfach wegschmeißen? Nee, das ist Verschwendung. Aber was denn nun machen, mit diesem riesen Berg Reis? Warum nicht ein ganz neues Gericht daraus zaubern! Wie aus dem Restaurant!

Das brauchst du (für 8 Bällchen)

  • 2 Tassen gekochten und abgekühlten Reis
  • 50 Gramm Parmesan Käse
  • 3 Eier
  • 1 Mozzarella, in 8 Würfel geschnitten
  • 1 Tasse Brotkrümel
  • Öl, zum Braten/Frittieren
  • selbstgemachte oder gekaufte Marinara-Soße

 

Zubereitung:

  • Nehme dir eine große und möglichst schwere Pfanne und erhitze eine großzügige Menge Öl auf mittlerer Temperatur. Hierin wirst du später noch frittieren.
  • Menge den gekochten Reis, den Parmesan Käse und ein Ei in einer Schüssel und knete dies mit deinen Händen zu einem Teig.
  • Greife nun nach und nach eine handvoll Teig und forme damit 8 kleine Bällchen. Drücke nun in jeden dieser Bälle einen der 8 Mozzarella Stückchen hinein.
  • Schlage die restlichen Eier in einer Schüssel auf und tauche die 8 Bällchen erst hierein und jeweils anschließend in die Brotkrümel.
  • Achte darauf, dass das Öl sehr heiß ist und werfe nun 2-3 Bällchen ins Öl. Frittiere die Bällchen bis sie goldbraun sind.
  • Verwende einen Löffel um die Bällchen wieder aus dem heißen Öl zu fischen. Lege sie auf einen Teller und decke sie mit Küchenpapier ab. So tropft das überschüssige Öl ab. Etwas Salz und Pfeffer und dippe sie in die Marinara-Soße – fertig. Guten Appetit!

Quelle: Just a Taste | Bild: archief