Wenn hartnäckiger Schweißgeruch einfach nicht aus deiner Kleidung geht


Die einfache Lösung gegen Schweißgeruch in Kleidung

Schweißgeruch kann ganz schön hartnäckig sein. Vor allem bei Sportkleidung ist es nach einigen Malen echt nicht mehr leicht, im normalen Waschvorgang den beißenden Schweißmuff da herauszubekommen. Zum Glück gibt es da einen Trick, der jeglichen Gestank verlässlich aus Kleidung entfernt!

Die stinkende Kleidung wegschmeißen? Das brauch nicht!

Die Lösung

  • Essig: wohl die effektivste Weise, um Gerüche aus Stoffen und von Oberflächen zu entfernen. Auch ideal gegen Schweißgeruch, der sich beißend in die Fasern der Kleidung eingefressen hat. Ist der Geruch der Kleidung sehr stark, solltest du deine Kleidung über Nacht in Essig legen. Am nächsten Tag tust du sie dann in die Waschmaschine, so wie du sie sonst auch waschen würdest. Nur einziger Unterschied: du gibst nochmals etwas Essig mit in das Waschpulverfach. Nach dem Waschvorgang wird nichts mehr zu riechen sein – jeglicher Gestank ist weg! 
  • Dettol: Dettol ist ein desinfizierendes Mittel, dass Schutz gegen Bakterien, Viren und anderen Krankheitserregern bietet. In Drogeriemärkten erhältlich oder im Internet. Menge 100 Milliliter Dettol und 200 Milliliter Wasser zusammen. Lege die stinkende Kleidung nun hierein und lasse alles für ca. 2 Stunden einweichen. Übrigens: auch gelbe Schweißflecken auf weißen Shirts werden so beseitigt. Genial! Aber aufgepasst, du solltest vorab einmal kurz überprüfen, dass deine Kleidung durch dieses doch relativ starke Mittel nicht verfärbt. Test bestanden? Dann leg los! 

Solltest du gerade keinen Essig zur Hand haben, dann kannst du dir dieses gängige Pulver schnappen und es damit probieren. Das funktioniert ebenfalls enorm gut und das Pulver befindet sich höchst wahrscheinlich in deiner Küche.

Lies auch: warum du einen Aluminuimball in deinen Trockner legen solltest!

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle: Margriet | Bild: archief