7 Tipps wie du bei jedem Waschgang Geld sparst.

4. Spar Programm

Dieses Programm wird von vielen gar nicht wahrgenommen, weil viele denken, die Wäsche wird dann bestimmt nicht richtig sauber. Das ist jedoch nicht richtig. Es stimmt, dass die Maschine bei diesem Programm mit niedrigerer Temperatur und mit weniger Energie arbeitet, das bedeutet aber nicht, dass die Wäsche weniger sauber wird. Wie du hiermit Geld sparst? Wenn du dich für dieses Öko-Programm entscheidest, sparst du ganze 25 Cent pro Wäsche. Der einzige Nachteil: so ein Spar Programm dauert in der Regel viel länger als die normalen Waschprogramme.

5. Keine Schnellwaschdurchgänge

Du denkst so ein Schnellwaschgang ist günstiger, weil die Maschine ja kürzer an ist? Das ist leider nicht so. Denn so ein Spar Programm verwendet viel mehr Energie, da die Maschine automatisch eine viel höhere Temperatur auswählt, um für die kurze Waschzeit aufzukommen.

6. Trocknen

Du verwendest deinen Trockner um deine Wäsche zu trocknen? Du solltest deine Wäsche vorab im der Waschmaschine mehrfach schleudern (wenn deine Kleidung das aushält natürlich). So benötigt der Trockner viel weniger Energie und Zeit um deine Wäsche zu trocknen. Die Waschmaschine bekommt sehr nasse Kleidung schneller ‘trockener’ als der Trockner. Einfach weil die Waschmaschinentrommel sich schneller drehen kann. Du willst noch viel viel mehr Geld sparen, ja dann solltest du deine Kleidung einfach aufhängen und keinen Trockner mehr verwenden.

7. Power Knopf

Vergiss nicht den Power Knopf auszuschalten wenn eine Wäsche fertig ist. Es kostet dich auf die Dauer einiges an Stromkosten, wenn der Knopf der Waschmaschine ständig an ist. Keine Lichter = keine Stromkosten. Das spart über die Zeit hinweg auch ein wenig Geld.


Seite 2 / 2

Lies auch: wie du mit einer leeren Papierrolle dein Auto super einfach staubsaugst – dieser Trick ist genial! 

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle: Max Vandaag | Bild: Unsplash