7 geniale Lösungen für altbekannte Klamotten-Probleme

BH-Träger
Vor allem im Sommer, wenn man Tanktops oder Oberteile mit einem tiefen Ausschnitt am Rücken trägt, können BH-Träger zu einem echten Klamotten-Problem werden. Damit sie nicht zu sehen sind, kannst du sie mittels einer Büroklammer hinten zu einem X überkreuzen. So sind sie nicht mehr zu sehen und dein Look wirkt ordentlicher.

Laufmasche
Jede Frau kennt diesen ständigen Kampf mit der Strumpfhose. Kaum ist man zwei Schritte aus dem Haus, bemerkt man schon den Anfang einer Laufmasche. Auch hier kannst du Schlimmeres verhindern, indem du klaren Nagellack an den Enden der Laufmasche auftragen. Um eine solche Situation gleich vorzubeugen hilft es übrigens, wenn du etwas Haarspray auf die Strumpfhosen sprühst, wenn du sie anhast. Das macht die Fasern widerstandsfähiger.

Voller Kleiderschrank
Droht dein Kleiderschrank zu platzen, jedes mal dass du es aufmachst? Die vielen Kleiderbügel sind so eng aufgereiht, dass du fast nicht an irgendwas rankommst. Mit dem metallischen Ring einer Dose kannst du dir Platz verschaffen, damit mehr reinpasst. Hake es einfach wie im Bild auf den Kleiderbügel ein und hänge zwei Kleidungsstücke auf einem auf!


Seite 2/2

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle und Bilder: 5-Minute Crafts GIRLY