Hast du Haarfarbe auf der Haut? Mit diesem einfachen Trick geht sie ganz leicht ab!

Im Handumdrehen erledigt

Viele Leute zeigen der Welt nicht gerne ihre grauen Haare und färben sie deshalb hin und wieder. Oder vielleicht gefällt dir die eigene Haarfarbe nicht und bevorzugst lieber eine andere. Egal, was der Grund ist, wenn man die Haare färben muss, ist davon sicherlich schonmal etwas auf deine Haut gekommen. Das kann nicht nur seltsam aussehen, sondern ist selbst nach langem Schrubben immer noch sichtbar. Zum Glück haben wir ein paar Tipps für dich, wie du die Flecken ganz einfach los wirst.

Ganz ohne Schrubben!

Vaseline

Erstens ist es immer eine gute Idee, etwas Vaseline auf den Haaransatz aufzutragen, bevor du überhaupt mit dem Färben beginnst. Wenn dann versehentlich etwas von dem Farbstoff auf die Haut kommt, kann man die verfärbte Vaseline ganz einfach wegwischen. Allerdings vergisst man diesen Schritt vorher schonmal gerne und hilft auch nicht viel, wenn die Farbe auf den Armen landet. Ein Glück kriegt man diese Flecken auch raus, ohne sich wund zu schrubben. Unsere tollen Tipps können dir helfen!

Auf der nächsten Seite erfährst du mehr!

Seite 1/2

Disclaimer: Es gibt keine Garantie für besondere Ergebnisse und die Ergebnisse können von Person zu Person variieren.