Sie schüttet einen halben Liter Cola in die Toilette und dann passiert etwas Unglaubliches! Probier es aus!

Cola als Haushaltshilfe

Cola ist nicht nur ein erfrischendes Getränk, sondern kann auch für verschiedene andere Zwecke genutzt werden. Viele Menschen wissen bereits, dass es beispielsweise Wunder gegen Rost wirken kann. Aber wusstest du, dass das braune, zuckerhaltige Getränk auch bei der Linderung von Quallenstichen behilflich sein kann? Darüber hinaus eignet es sich auch zur Bewältigung anderer lästiger Probleme, wie zum Beispiel zum Entfernen von Kaugummi aus den Haaren. Interessanterweise wurde eine ähnliche Brause im neunzehnten Jahrhundert von einem Apotheker erfunden.

Der Apotheker John Pemberton kreierte im Jahr 1886 eine bekannte Cola-Variante. Ursprünglich war sie ein Derivat des alkoholischen Getränks Vin Mariani und wurde unter dem Namen Pemberton’s French Wine Cola eingeführt. Als 1886 der Alkohol im Bundesstaat Atlanta, wo John Pemberton lebte, verboten wurde, ersetzte er den Wein durch Zuckersirup und nannte es Cola.

Das Getränk wurde in Krügen verkauft und musste vor dem Mischen mit kohlensäurehaltigem Wasser mit Wasser verdünnt werden. So entstand die Cola, wie wir sie heute kennen.

Doch die Anwendungsmöglichkeiten gehen weit über den Durstlöscher-Effekt hinaus: Cola kann als vielseitiger Haushaltshelfer fungieren und dabei helfen, Geld zu sparen.

Auf der nächsten Seite findest du ein äußerst nützliches Video, das zeigt, wie man die Toilette effektiv mit Cola und Backpulver reinigen kann. Es mag seltsam klingen, aber wenn du neugierig bist, schau einfach mal auf der nächsten Seite vorbei!

Seite 1/2

Array