Wichtig: an dieser Stelle solltest du niemals einen Rauchmelder anbringen!

 

Hier gehört der Rauchmelder niemals hin!

Heutzutage sind in Deutschand Rauchmelder in allen privaten Haushalte Pflicht. Demnach müssen sie in Schlaf- und Kinderzimmer, sowie Fluren angebracht werden. Wird die Pflicht missachtet, drohen gesetzliche Folgen. Ziel dabei ist, Leben zu retten und die Anzahl der jährlichen Brandopfer zu senken. Bei der Installation gibt es einiges zu beachten, wie zum Bespiel die richtige Platzierung.

Optimale Platz
Da der Qualm eines Feuers immer noch oben steigt, gehört ein Rauchmelder nicht an den Wänden montiert. Er sollte immer an die Decke, damit ein Feuer rechtzeitig erkannt wird. Außerdem sollte der Melder mindesten einen halben Meter Abstand zur nächsten Wand haben. Die Mitte der Zimmerdecke gilt als optimaler Platz.

Durchzug
Auf gar keine Fall soll der Melder neben ein Luftschacht montiert werden. Ebenfalls nicht an einer Stelle, wo ein starker Durchzug herrscht. Hier besteht sonst die Gefahr, dass der Qualm nicht an den Melder gelangt. Vermeide also Fenster und Ventilatoren.

Küche
Es ist ratsam, einen Melder auch in der Küche zu montieren, obwohl es nicht Pflicht ist. Schließlich ist das der Ort, an dem viele Brände beginnen. Um Fehlalarmen zu vermeiden, solltest du den Melder nicht direkt über dem Herd anbringen. Lasse auch genug Abstand zum Wasserkocher. Der Melder kann nämlich auch durch Wasserdampf ausgelöst werden.

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle: Focus Online | Bild: Wikipedia