Idee: Kinder dürfen die Ferientage gestalten

Urlaube mal anders: ein Kompromiss

Eine große Urlaubsreise können sich die wenigsten Familien leisten. Daher ist es umso wichtiger, auch die kleinen Ferien familiär ausgeglichen zu erfahren.

Warum nicht einmal die eigene Kinder entscheiden lassen? Mit den eigenen Kindern vereinbaren, dass sie jeweils für 2 sonnige und für 2 Regentage einen Tagesplan auf einen Zettel malen oder beschreiben dürfen. Es ist dabei ganz egal, wie alt eure Kinder sind. So bleibt es spannend, was daraus gemacht wird! Sammelt alle Zettel in je eine Box (eine für die sonnigen und eine für die regnerischen Tage) . An einem auserkorenem Tag wird dann beim Frühstückstisch gemeinsam ein Zettel aus der jeweiligen Box gezogen. Erkort eure Kleinen zum Tageskönig oder zur Tageskönigin. Hat eines eurer Kinder ein Pferd gemalt und einen Wald? Dann geht Spazieren und besucht gemeinsam einen Bauernhof. Wichtig ist: die Tageskönigin oder der Tageskönig hat an diesem Tag das Wort. Egal, was auch kommt: das wird gemacht. Spannend und lustig kann es werden! Erweitert gemeinsam euren Horizont als Elternteil und nimmt das Leben einmal nicht so ernst 🙂

Quelle: Frag Mutti