Ameisen im Haus? Bloß nicht! So beugst du geschickt eine Plage vor!

Vermeide mit diesen Maßnahmen einen Ameisenplage!

Wenn die Temperaturen langsam steigen und die Sonne uns anlächelt, haben wir alle das Bedürfnis draußen zu sein. Wir verbringen Zeit im Garten, öffnen Türen und Fenster, lüften den Winter aus dem Haus. Gleichzeitig erwecken auch die Insekten aus dem Winterschlaf und krabbeln los. So kann es passieren, dass Ameisen ihren weg ins Haus finden.

Eine Ameisenplage kannst du mit diesen Tricks geschickt vermeiden.

Emsen
Zugegeben, Ameisen sind ziemlich beeindruckende Insekten. Sie haben in der Natur viele Nutzen und beweisen eine Kooperationsfähigkeit, die viele Tiere übertrifft. Trotzdem will man sie ungern in den eigenen vier Wänden dulden müssen. Vermehren sie sich können sie leicht die Oberhand gewinnen, Krankheiten mit sich schleppen oder Lebensmittel ungeniessbar machen.

Vermeiden ist die beste Strategie!
Der beste Weg ein Plage zu bekämpfen, ist die Vermeidung. Um einen Befall nicht erst zustande kommen zu lassen solltest du dich schon im Frühling auf sie gefasst machen. Mit diesen simplen Tricks beschützt du dein Haus und vermeidest Schlimmeres.

Gerüche
Ameise können starke Gerüche nicht ausstehen und bleiben davon fern. Zum Beispiel wirkt der Duft von Zitrone, Zimt und Essig sehr effektiv. Auch stark duftende Kräuter sind ein wirksames Hausmittel. Einfach eine Schale an Türen und Fenstern positionieren und es schreckt sie ab.