Wie sauber ist deine Küche? Mit DIESEN 5 Hygiene-Tipps wird deine Küche blitzeblank!

Und, wie sauber ist deine Küche?

Natürlich muss man nicht gleich das eigene Spiegelbild in den Kacheln oder auf der Arbeitsplatte sehen können.. doch im Bad oder in der Küche sollten ein wenig höhere Hygiene-Standards befolgt werden.

Wenn etwas von außen sauber aussieht, dann heißt das noch lange nicht, dass es auch wirklich sauber ist! Wir haben hier einmal ein paar Hygiene-Tipps für euch aufgelistet, die ihr wissen solltet!

  • Lappen: Der Küchenlappen ist die Bakterienquelle der Küche schlechthin! Untersuchungen ergaben, dass so ein Küchenlappen im Durchschnitt ungefähr 3.5 Millionen Bakterien birgt. Das kommt nicht durch den Schmutz, den wir damit aufwischen, sondern vor allem, weil wir diese Lappen nicht oft genug in die Wäsche tun. Du solltest jeden zweiten Tag einen neuen Lappen verwenden und unterschiedliche Lappen für die Arbeitsflächen und das Spülbecken verwenden.
  • Das Spülbecken: Wenn du Obst abwäscht und eine Traube oder Erdbeere ins Spülbecken fällt, dann solltest du diese ganz bestimmt nicht mehr einfach so essen! Die Spüle ist voller Bakterien: hunderttausend pro Quadratzentimeter. Das ist keine Übertreibung! Dies kommt durch die Kombination von Feuchtigkeit und Essensresten.. Wenn du ab und zu kochend heißes Wasser über den Boden der Spüle schüttest tötet dies einige Bakterien ab. Wasche also jedes heruntergefallene Obst gut ab, bevor du dir es in den Mund steckst.
  • Abzugshaube: Du solltest dir in regelmäßigen Abständen vornehmen, die Filter der Abzugshaube zu wechseln. Alle paar Monate wird empfohlen. Die meisten Menschen halten sich hieran nicht!
  • Direktes Auffüllen: Denk daran, warme Gerichte direkt aufzufüllen; wenn das Essen zu lange warm im Raum steht, entstehen schnell Krankheitserreger. Daher solltest du deine gerade gekochten Essensreste direkt abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen.

Quelle: Margriet