Abgebrochener Schlüssel steckt im Schloss fest? So holst du ihn wieder raus!

Spare dir den Schlüsseldienst!

Hast du diesen Schreckmoment schonmal erlebt? Der Schlüssel bleibt im Schloss stecken, man ruckelt daran und schon stellt man fest: man hat nur noch die Hälfte in der Hand. Und was macht man jetzt? Ruft man den Schlüsseldienst, kann es sehr teuer ausgehen. Du kannst ihn aber auch ganz einfach selber rausholen, mit diesen Tricks!

So entfernst du die Schlüsselsreste selber.

Schlüsseldienst
Der Schlüsseldienst ist nicht gerade unser beliebtester Freund. Zwar würden sie die Situation in wenigen Minuten behoben haben, aber zu einem sehr hohen Kosten! Vor allem nachts und an Feiertagen kann der Schlüsseldienst mehrere 100 Euro kosten. Und meistens entscheiden sich Schlüssel genau dann zu brechen, wenn Hilfe am teuersten ist. Mit diesen Tipps sparst du dir die Rechnung und machst es einfach selber!

Schlüssel steckt raus
Steckt der Schlüssel noch aus dem Schloss raus? Dann solltest du Kriechöl verwenden, um alles gleitfähiger zu machen. Das tust du am besten mit einer Ampulle oder langen schmalen Düse. Spritze damit das Kriechöl vorsichtig dosiert zwischen Schlüssel und Zylinder. Mit einer Zange solltest du dann die Schlüsselreste entfernen können.

Schlüssel steckt tief
Der Schlüssel ist so tief abgebrochen, dass du ihn garnicht mehr erreichen kannst? Dann musst du dir mit etwas Werkzeug ranmachen. Ein starker Magnet hilft eventuell, ihn rauszuholen. Aber auch eine aufgebogene Büroklammer oder eine Pinzette sind nützlich. Man kann auch etwas Alleskleber auf den anderen Schlüsselteil tropfen, um so den abgebrochenen Teil beim reinstecken rauszuziehen.

Das hat noch nichts gebracht? Eine weitere Methode, mit der es sicherlich funktioniert, gibt es auf der nächsten Seite.


Seite 1/2