Wie du aus einem Blumentopf einen Grill für unterwegs baust!

So einfach geht es!

Sommer und Grillen gehen Hand in Hand. Ob zuhause auf der Terrasse, oder auf der Wiese im Park, wir kochen jetzt am liebsten mit Feuer und Flamme. Einweggrills ermöglichen es, einfach und unkompliziert unterwegs zu grillen. Was aber wenn wir dir sagen würden, dass du dir das ab jetzt sparen kannst? So baust du nämlich aus einem Blumentopf den eigenen Grill!

Deine Freunde werden staunen, wenn sie deinen selbstgebauten Grill sehen!

Grill

Einweggrills sind zwar praktisch, aber auch umweltschädlich. Schließlich entsteht nach nur einen Nutzen eine Menge Müll. Ab jetzt kannst du das der Umwelt und deinem Geldbeutel sparen! Du brauchst für diesen Grill nur ein Paar Sachen aus der Garage sammeln und leicht transportieren lässt sich das ganze auch noch!

Du brauchst:

  • Blumentopf aus feuerfestem Terrakotta, inklusive Untersetzer
  • irgendein Metallgitter, zurechtgeschnitten
  • Alufolie

Und so geht’s:

  • Schnapp dir den Topf und kleide ihn innen mit Alufolie aus. Der Topf muss davor auch nicht sauber sein, nur Pflanzenreste solltest du entfernen. Achte darauf den Loch unten zu bedecken!
  • Schneide das Metallgitter zurecht und lege es in den Topf hinein. Es sollte eng genug sitzen, damit das Essen darauflegen kann.
  • Fülle den Topf nun etwa 5cm mit Kohle.
  • Zünde an und lege den Untersetzer als Deckel mit einem offenen Spalt drauf.
  • Nach ca. 10 Minuten ist die Kohle heiß genug und du kannst mit dem Grillen loslegen!

Beachte
Benutze keinen Spiritus oder Benzin. Du kannst aber als Starthilfe flüssigen Grillanzünder verwenden. Es ist keine schlechte Idee, einen zweiten Untersetzer oÄ. unter den Grill zu stellen, damit das Gras nicht verbrennt. Im Video wird dir (auf Englisch) nochmal genauer Erklärt, wie es geht!

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle und Bild: HouseholdHacker