Die frühzeitigen Symptome der Parkinson-Krankheit

So kannst du die ersten Symptome von Parkinson erkennen

Parkinson ist eine sehr komplexe Krankheit, die viele verschiedene Symptome haben kann. Doch zwei Arten von Symptomen lassen sich sehr gut unterscheiden: motorische und nicht-motorische Symptome wie Depressionen. Zudem können die Symptome von Person zu Person sehr unterschiedlich sein, so dass nicht jeder mit Parkinson die gleichen erlebt.

So kannst du die Parkinson-Krankheit erkennen.

Das Parkinson-Syndrom

Parkinson, auch als Morbus Parkinson oder Parkinson-Syndrom bekannt, ist eine Erkrankung des Nervensystems, die dazu führt, dass kleine Zellgruppen im Gehirn geschädigt werden und dann absterben. Durch diese Krankheit können die Zellen kein Dopamin mehr produzieren, was unser Körper braucht, um sich geschmeidig bewegen zu können und die Körperbewegungen unter Kontrolle zu halten. Menschen, die an dieser Krankheit leiden, haben oft Symptome wie Zittern, Sprachstörungen und steife Arme und Beine. Niemand ist immun gegen Parkinson. Wer das 50. Lebensjahr vollendet hat, hat ein höheres Risiko und etwa jeder 500. Mensch ist davon betroffen. Die Krankheit ist eine langfristige degenerative Erkrankung, die sich allmählich verschlimmert. Leider gibt es noch keine Heilung.

Auf der nächsten Seite erfährst du mehr über die Symptome dieser Krankheit.

Seite 1/2