Katzenschnurren hat diese unglaubliche Wirkung auf den menschlichen Körper!

Körper
Der menschliche Körper reagiert positiv auf Schwingungen zwischen 25 und 50 Hertz. Zum Beispiel wird Sportlern oft ein Vibrationstraining zur Regenerierung empfohlen. Wenn das Schnurren einer Katze durch unseren Körper schallt, hat es den selben Effekt. Erstaunlicherweise können dadurch Verletzungen, Brüche und Verspannungen unseres Körpers behandelt und deutlich verbessert werden. In diesen Fällen kann dich Katzenschnurren heilen:

  • Muskel- und Gelenkbeschwerden
  • Knochendefizite im gesamten Bewegungsapparat
  • Wirbelsäulen- und Bandscheibenbeschwerden
  • Muskelverspannungen
  • Arthrose in Gelenken
  • Knochenbrüche und Sehnenscheidenentzündungen
  • Knochenaufbau bei Osteoporose
  • lindert Asthma und Lungenentzündungen

katzenschnurren

Geist
Neben diesen physischen Auswirkungen auf unseren Körper, fördert Katzenschnurren auch unserer psychischen Gesundheit. Es hilft bei Depression und Angsterkrankungen, Essstörungen, ADHS, sowie Migränen. Dabei reicht die bloße Anwesenheit einer Katze aus, um eine beruhigende Wirkung auf uns zu haben. Außerdem wird unser Blutdruck gesenkt und unser Energiefluss aktiviert. Das Schnurren dient auch als effektive Einschlafhilfe, vor allem wenn die Katze auf einem liegt. Katzenbesitzer können sich also echt glücklich schätzen. Studien haben sogar erwiesen, dass Tierbesitzer länger leben!


Seite 2/2

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle: Focus , TierischWohnen | Bilder: Pixabay

Array