Wusstest du das du durch diese geheime Zutat deine Frikadellen professionell zubereitest?

Frikadellen: diese geheime Zutat macht den Unterschied.

Also wir lieben sie: die Frikadellen. So einfach, so lecker und so schnell fertig! Natürlich sind die Fleischklöße von Oma sowieso die besten. Aber wenn du diese Zutat hinzugibst, dann wird dich ein Lächeln überkommen. 

Wir sind mal gespannt: wer von euch sagt Buletten, Brisolette, FleischtätschliFleischpflanzerl, Fleischküchle? Wir kennen sie unter dem Namen Frikadellen, aber diese Fleischklöße sind unter ziemlich vielen Namen bekannt. Nur wenige Menschen wissen aber, dass diese Bällchen früher mal Frickedelle bezeichnet wurden! Frikadellenbällchen können aus gebratenem Hackfleisch oder aber auch aus gehacktem Fischfleisch zubereitet werden. Zur Bindung werden in der Regel Eier gebraucht. Es gibt aber auch Variationen mit Haferflocken und Semmelmehl. Und was nun besonders lecker ist und deine Hackfleischbällchen wie im Restaurant schmecken lassen wird: ein Teelöffel Crème fraîche! Wenn du dies mit dem Hackfleisch vermengst, würzt und dann brätst, dann wirst du dir später die Finger ablecken! Wir empfehlen als Dip natürlich Senf. Da gibt es aber sehr viele unterschiedliche Geschmäcker.

Tipp: nicht zu viel Crème fraîche verwenden! Ansonsten werden die Buletten zu weich.

Quelle: Wikipedia | Bild zur Illustration