Psychologen warnen: Diese 5 Sachen solltest du nicht deinem Kind sagen

Psychologen raten Eltern von diesen Ausdrücken ab

Jedes Elternteil wird das bestätigen können: Ein Kind zu erziehen ist eins der schwierigsten Aufgaben des Lebens. Zu Recht. Ein Kind auf die Welt zu bringen und aufzuziehen bedeutet eine Menge Verantwortung, Geduld und Arbeit. Gleichzeitig ist es eins der ganz besonderen Erfahrungen, die man im Leben machen kann. Es gibt nichts stärkeres als die Beziehung zwischen Eltern und Kind.

Der richtige Umgang mit Kindern ist wichtig für eine gesunde Entwicklung.

Erziehung
Die Weise, auf der unsere Eltern mit uns umgehen, spielt eine wichtige Rolle in der Entwicklung unserer Persönlichkeit. Die Art der Erziehung prägt unser Verhalten und unseren Charakter für das Rest unseres Lebens, weil es so tief in uns eingespeichert ist. Natürlich machen Eltern bei der Erziehung auch Fehler. Ein guter Elternteil wird aber alles versuchen, um seinem Kind die bestmöglichen Chancen im Leben zu geben. Laut Psychologen solltest du ihm daher niemals diese Sachen sagen.

1. Große Jungs/ Mädchen haben keine Angst!
Das ist nicht wahr und das weißt du auch. Wenn du das deinem Kind sagst, wird es Probleme haben, seine Emotionen zu zeigen und sie auszudrücken. Unterstütze lieber dein Kind und erkläre ihm, dass seine Gefühle normal sind, es aber keine Angst zu haben braucht.

2. Wieso bist du nicht so schlau/ gut/ schön wie anderen?
Es ist ein großer Fehler, dein Kind mit anderen zu vergleichen. Auch wenn du es nicht so meinst, wirst du deinem Kind dadurch nur verunsichern, was langfristige Folgen für den Rest seines Lebens haben wird. Anstatt ihm zu sagen, dass es nicht gut genug ist, solltest du ihm beibringen, sich selbst zu lieben.

Weitere Ausdrücke, die man als Elternteil meiden sollte, stehen auf der nächsten Seite.


Seite 1/2