So hast du bestimmt noch nie gebacken: Mini-Apfelküchlein aus der Eiswürfelform!

Das perfekte süße Häppchen fürs Kaffeekränzchen!

Es gibt nichts schöneres als eine Tasse Kaffee mit einem warmen Stück Apfelkuchen am Nachmittag zu geniessen. Wenn das Haus dann auch noch so schön nach Backen duftet, ist alles perfekt. So ein ganzer Apfelkuchen kann aber ziemlich viel Arbeit sein. Vielleicht suchst du aber auch nach etwas neues, um beim nächsten Kaffeekränzchen zu beeindrucken. Dann ist dieses Apfelküchlein-Rezept genau richtig für dich!

Diese Apfelküchlein entstehen aus einer Eiswürfelform.

Für 12 Apfelküchlein brauchst du:

  • 2 Äpfel
  • 2 Esslöffel Zimt
  • 3 Esslöffel brauner Zucker
  • 1.5 Esslöffel Maisstärke
  • 1 Packung Blätterteig
  • 1 Ei, geschlagen
  • 2 Esslöffel Kristallzucker
  • 1 Eiswürfelform

Und so geht’s:
Schäle die 2 Äpfel und schneide sie in kleine Würfel. Vermische sie in einer Schüssel mit Zimt, brauner Zucker und Maisstärke. Alles gut verrühren, damit die Apfelstückchen richtig bedeckt sind. Rolle den Blätterteig aus und lege es über die Eiswürfelform. Achte darauf, dass der Teig ein Paar Zentimeter über die Kanten ragt. Drücke vorsichtig mit dem Daumen in die Hohlräume der einzelnen Eiswürfelformen rein. Dadurch sollten kleine Teig-Becher entstehen. Fülle jedes mit einem Esslöffel der Apfelmischung und drücke alles gut runter. Bestreiche nun die sichtbaren Ränder des Blätterteigs mit dem geschlagenen Ei. Nehme eine zweite Schicht Blätterteig und lege sie über die Eiswürfelform. Rolle mit einem Nudelholz über die Oberfläche und schneide den restlichen Teig von den Kanten der Form ab. Wende die Eiswürfelform um und nehme vorsichtig den Teig heraus. Schneide nun mit einem Messer oder Pizzaschneider die einzelnen Eiswürfel aus so, dass 12 separate Teigtaschen entstehen. Lege sie dann auf ein Backblech und bestreiche sie mit dem Ei. Streue zum Schluss noch etwas Kristallzucker drüber. Stelle sie für 25 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Und schon sind die Apfelküchlein fertig, lass es dir schmecken!

Du möchtest diesen Artikel später nochmal lesen? Dann speicher ihn auf Pinterest!

Quelle und Bild: Twisted