Diese 13 Gegenstände solltest du niemals in den Geschirrspüler tun.

Also Nummer 3 und 4 haben wir nicht gewusst!

Wenn du eine neue Geschirrspülmaschine besitzt, dann kannst du da in der Regel alles hinein tun. Auch die meisten neuen Küchengeräte die man heutzutage kauft, sind für diese Hochleistungsmaschinen geeignet. Das kleine Etikett auf den Produkten sagt einem genau, ob der Gegenstand in den Geschirrspüler darf oder nicht. Doch gibt es leider auch Gegenstände, auf denen kein so ein Label vorhanden ist; die jedoch zerbrechen oder sogar die Geschirrspülmaschine beschädigen können. Diese 13 gängigen Küchengegenstände dürfen niemals in den Geschirrspüler! Ganz besonders Nummer 9 nicht! 

Holz

Fast jeder von uns hat ein hölzernes Schneidebrett in der Küche das regelmäßig im Gebrauch ist. Natürlich kann man diese Bretter auch schnell nach Gebrauch unter heißem Wasser abspülen. Doch kommt es durchaus auch mal vor, dass man nicht direkt daran denkt und das Schneidebrett liegen bleibt. Jetzt sind die Essensreste angetrocknet, festgeklebt und je nachdem was man dadrauf geschnitten hat, ist das Brett nun nicht mehr leicht abzuspülen. Die Versuchung ist groß: einfach kurz in die Spülmaschine stellen – dann wird es mal wieder so richtig rein und sauber. Das ist jedoch keine so gute Idee! Der Grund hierfür ist, dass die Maschine zum Ende des Geschirrspülvorgangs hin sehr heiß und nass wird bevor es drastisch sehr stark abkühlt und trocknet. Dieser Prozess ist für Holz zu schnell. Das Holz kann einreißen, sich verbiegen oder sogar die äußere Beschichtung verlieren und abblättern. Das gilt übrigens nicht nur für hölzerne Schneidebretter, sondern auch für Besteck aus Holz und Holzgriffe von Schalen oder Töpfen.

Antikes Porzellan

Es ist sehr wichtig, sich bewusst zu machen, dass nicht jedes Porzellan auch geschirrspültauglich ist. Antikes Porzellan solltest du niemals in den Geschirrspüler tun und in jedem Fall mit der Hand spülen und abwaschen. Hohe Temperaturen sollten vermieden werden. Die feinen Details auf dem Porzellan können schnell verblassen und sogar vollkommen verschwinden, wenn du dieses Geschirr in die Geschirrspülmaschine stellst.

Küchenmesser

Genauso wie andere bestimmte Küchenutensilien, brauchen scharfe Küchenmesser besonders viel Pflege. Ganz gleich ist dabei die Marke oder die Art von Messer. Das einzig wichtige dabei ist, das Messer direkt nach Gebrauch kurz mit heißem Wasser und etwas Spüli abzuspülen und abzutrocknen. Du solltest scharfe Messer jedoch niemals in den Geschirrspüler tun. Das kann die Messer nämlich auf Dauer beschädigen und sorgt auch allgemein für viel schnellere Abstumpfung.

Knoblauchpresse

Eine Knoblauchpresse ist unglaublich praktisch, doch das Reinigen von so einem kleinen Gerät ist nun echt keine Freude (wobei wir dir zum Ende von diesem Artikel einen Tipp geben, wie das Reinigen der Knoblauchpresse gar nicht mehr lange dauert). Eine Knoblauchpresse kannst du zwar in die Geschirrspüle tun, es wird jedoch niemals wirklich richtig sauber werden. Knoblauchreste sind extrem klebrig und haften sich in den kleinen Löchern der Presse fest. So fest, dass die meisten Maschinen da nichts gegen tun können. Deshalb lohnt sich unser Trick zum schnellen Reinigen einer Knoblauchpresse.

Klicke kurz auf die nächste Seite für die restlichen Gegenstände, die du niemals in den Geschirrspüler tun solltest.


Seite 1 / 3