Brot als Reinigungsmittel? So funktioniert‘s

Wirf altes Brot nicht gleich weg.

Heutzutage gibt es für jede erdenkliche Sache Reinigungsprodukte. Das sieht man bereits im Badezimmer: wir haben einen speziellen Reiniger für Spiegel und Glas, einen für das Waschbecken und einen anderen für die Wände. Aber für manche Dinge muss man tatsächlich gar keinen Reiniger kaufen. Brot funktioniert auch!

So wird man Flecken günstig los.

Radiergummi

Wenn man die Kruste von einer Scheibe Weißbrot abschneidet und zu einem Ball zusammenrollt, hat man laut House Beautiful einen echten Radiergummi. Dieser Teigschwamm kann Bleistiftstriche vom Papier entfernen und radiert auch Flecken von Wänden und Küchenschränken. Ist das nicht genial? Bevor der eigentliche Radiergummi erfunden wurde, benutzten die Leute tatsächlich feuchte Brotkrumen, um Bleistiftstriche vom Papier zu entfernen. Also neu ist es definitiv nicht.

Auf der nächsten Seite erfährst du, wie genau das funktioniert!

Seite 1/2