7 geniale Lösungen für altbekannte Klamotten-Probleme

Clevere Hacks für Klamotten-Probleme

Aussehen ist nicht alles, aber trotzdem legen wir Wert auf unser Aussehen. Zu einem gepflegten Äußeres gehört auch saubere und ordentliche Kleidung. Löcher, Fussel und lose Fäden lassen dich schnell schlampig aussehen. Wir haben einfache Lösungen für die altbekanntesten Problem rundum Klamotten, mit denen du immer top aussiehst.

Diese Klamotten-Probleme hattest du bestimmt auch schonmal.

Fussel
Nach einer Weile bilden sich auf Woll- und Strickpullover gerne Fussel. Dadurch sieht der Pulli schnell abgenutzt und alt aus. Im Laden gibt es elektronische Fusselentferner zu kaufen, aber ein Einweg-Rasierer macht es genau so! Einfach leicht über das Material rasieren und alle Fussel sind sofort weg.

Deostreifen
Man zieht das Schwarze T-Shirt über, schaut sich in den Spiegel an und bemerkt genervt die weißen Deo- Streifen an der Seite. Wie oft uns das schon passiert ist! Zieht man sich um und schmeißt das Oberteil in die Wäsche? Schnapp dir doch einfach ein Kosmetiktuch und wische es ab. Der Fleck verschwindet so am besten!

Franse
Kennst du das, wenn du mit eine Strickpulli irgendwo hängen bleibst und danach ein Faden doof raussteckt? Diesen Fransen abzuschneiden, ist keine gute Idee. Mit einer Haarklemme ist er bald wieder verschwunden. Hake den Fransen einfach in die Klemme ein und stecke es durch den Pulli auf die Innenseite.

Loser Knopf
Wenn ein Knopf am Hemd zu abfallen droht, ist man ohne Nadel und Faden etwas aufgebracht. Klar kann man versuchen, den Faden hinten zu einem Knoten zu binden, aber das hält nicht lange. Viel besser ist ein Tropfen klarer Nagellack hinten auf den Knopf. Wenn es trocknet, wird der Faden hinten fest sitzen bleiben.

Noch mehr geniale Lösungen für Klamotten-Probleme, inklusive wie du dir mehr Platz im Kleiderschrank verschaffst, gibt es auf der nächste Seite!


Seite 1/2