Panik vor Wespen? Brauchst du nicht haben, denn so hältst du sie fern!

So kannst du stets die Ruhe bewahren!

Wir haben euch schon einige Tipps auf den Weg gegeben, wir ihr Ameisen oder Mücken fern haltet. Jetzt sind die Wespen dran! Viele Menschen bekommen richtig Panik, wenn ein solcher gelb-schwarzer Brummer an ihnen vorbei saust. Damit du aber beim Grillfest oder beim Picknicken nicht in Panik gerätst, kannst du sie mit diesem Trick vertreiben!

Wurdest du schonmal von einer Wespe gestochen? Das kann ganz schön wehtun!

Stiche
Es ist ein Irrtum, dass Wespen nur einmal zustechen können. Das erfreut dich vielleicht nicht, aber sie können so oft stechen, wie sie wollen. Nur die Honigbiene stirbt tatsächlich nach einmaligem Gebrauch ihrer Stachel. Das liegt daran, dass die Honigbiene einen Wiederhaken hat, bei dem der Stachel in deiner Haut stechen bleibt. Schlimmer noch, beim Stich einer Wespe wird ein Duft freigesetzt, der weitere Wespen anlockt und zum stechen animiert.

Naschkatzen
Obwohl dir Wespen Angst machen und sie dir Schmerzen zufügen können, sind sie von Natur aus nicht bösartig. Eigentlich sind sie nur auf der Suche nach Futter, nach den kalten Wintermonaten. Wenn die Sonne also scheint und du mit Eis, Wassermelone oder Bier im Freien sitzt, machst du dich für diese Naschkatzen unwiderstehlich. Trotzdem gibt es natürliche Mittel, um Wespen fern zu halten. Klicke auf die nächste Seite, um den Trick zu erfahren!


Seite 1/2