Diese 8 Dinge solltest du besser mit Zahnpasta reinigen – wirkungsvoller und günstiger!

 

mit zahnpasta

Das spart Zeit und Geld

Wir nehmen Zahnpasta eigentlich zwei Mal am Tag in die Hand: morgens und abends beim Zähne putzen. Es ist zwar dafür gedacht, aber das ist längst nicht das einzige, das die Paste richtig gut reinigen kann. Wir haben diese Liste für dich erstellt, von allen Dinge die du besser mit Zahnpasta reinigen solltest.

Einfach und praktisch.

1. Haarfarbe
Jeder, der sich schonmal die Haare zu Hause selber gefärbt hat weiß, was für ein Chaos dabei entstehen kann. Meistens sind es nicht nur die Haare, sondern auch Klamotten, Waschbecken und Nacken, die danach farbenfroh aussehen. Um die hartnäckigen Flecken mit Wasser und Seife von deiner Haut zu entfernen, muss man richtig schrubben. Nimm stattdessen Zahnpasta und erspar dir die Schmerzen. Einfach ein bisschen auf den Fleck geben und nach einer Weile abwischen. Pro Tipp: Flecken auf der Haut kannst du mit Vaseline verbeugen. Schmiere Nacken und Haaransatz vor dem Färben gut ein.

2. Thermoskanne
Besitzt du eine Thermoskanne für Tee oder Kaffee? Wir finden sie super praktisch für unterwegs, aber beim Reinigen sind sie das echt nicht. Putzt man sie nicht richtig, können sie schnell anfangen zu muffeln. Aber man kann sie nicht in die Spülmaschine stellen. Was tun? Drücke etwas Zahnpasta in die Kanne und gebe heißes Wasser dazu. Lass es so stehen und schüttle danach alles gut durch. Mit heißes Wasser ausspülen und schon ist es blitzsauber

3. Sonnenbrillen
Es macht keinen Spaß die Sonnenbrille zu tragen, wenn sie voller Kratzer, Staub oder Fingerabdrücke ist. Auch hier löst Zahnpasta das Problem! Drücke etwas auf einenen Wattebausch und reibe die Gläser damit ein. Danach gut abwischen und du hast wieder eine freie Sicht.

Das war‘s schon lange nicht, auf der nächsten Seite gibt’s noch mehr geniale Zahnpasta Tricks!


Seite 1/2

Array