Sie dachte, sie würde nie einschlafen. Mit der 4-7-8 Atemtechnik hat es sofort geklappt

Nutze den Atem, um schneller einzuschlafen

Es gibt fast nichts Schlimmeres, als nachts rastlos im Bett zu liegen und die Decke anzustarren. Die meisten Menschen haben ab und zu Probleme einzuschlafen. Vielleicht liegt dir etwas auf der Seele, du bist gestresst oder besorgt. Vor allem, wenn man einen wichtigen Termin am nächsten Tag hat, können dich deine Schlafprobleme behindern. Forscher von Harvard raten dir, es mit dieser Atemtechnik zu versuchen.

Die Forscher werden wissen, wovon sie sprechen.

Atmen
Die Stunden zählen, bis man aufstehe muss. Verschlafen in einem Buch blättern und sich kontinuierlich im Bett rumwälzen. Machst du das auch, wenn du nachts nicht einschlafen kannst? Wenn du so wie die meisten bist, dann antwortest du mit einem Ja. Spaß macht es nicht und effektiv ist es nur selten. Dabei soll der ultimative Schlüssel zum Schlaf so einfach wie atmen sein.

Forschung
Helle Köpfchen aus Harvard haben diese Technik zum Einschlafen entwickelt. Da sie an einer der besten Universitäten der Welt arbeiten, kann man diesen Forschern glauben. Die so genannte 4-7-8 Atemtechnik verspricht nahezu augenblickliches Schlummern.

Die Technik
Die vielversprechende Atemtechnik besteht aus fünf Schritten. Den Forschern zufolge solltest du sie genau folgen, wenn du schlaflos im Bett liegst. So machst du es:

  • Atme durch dein Mund aus und mache dabei ein ‘woesch’ Geräusch.
  • 
Atme dann lautlos für vier Sekunden durch die Nase ein.
  • Halte den Atem sieben Sekunden lang an.
  • Atme dann langsam wieder durch den Mund aus, wieder mit diesem ‘woesch’ Laut. Versuche dabei, acht Sekunden lang auszuatmen.

Du hast jetzt einen Atemzug genommen. Wiederhole diese Technik drei oder vier Mal, bis du kurz vor dem einschlafen bist. Die Atemtechnik versorgt deine Lungen viel besser mit Sauerstoff, als normales Atem. Dadurch beruhigt sich dein Körper, sowie dein Gehirn und du schläfst direkt ein. Wir wünschen dir eine gute Nacht!

Dir gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf Pinterest!

Quelle: Her | Bild: Pexels