Du brauchst keinen Garten um Kartoffeln anzubauen, nur einen Eimer!

Du brauchst keinen Garten, um Kartoffeln anzubauen!

Viele von uns träumen davon, uns so viel wie möglich selbst zu versorgen. Obst und Gemüse aus dem eigenen Anbau spart nicht nur Geld, sondern ist auch durch Verzicht auf Pestizide viel gesünder. Lebt man in einer Wohnung ohne Garten kann dieser Traum schnell platzen. Muss er aber nicht! Kattoffeln kannst du zum Beispiel problemlos in einem Eimer drinnen anbauen.

Du hast keinen Garten? Kein Problem!

Voraussetzungen
Ein Gartenbeet ist hier kein muss. Die einzige Voraussetzung, ist ein Zimmer mit viel natürlichem Sonnenlicht. Da reicht auch eine einfache Fensterbank oder ein Balkon aus! Ein weiterer Vorteil vom Anbau in der Wohnung ist, dass eine konstante Temperatur herrscht. Somit musst du dich nicht an die Pflanzsaison halten, oder Wetterbedingungen berücksichtigen.

Du brauchst
Neben einen sonnigen Fleck in der Wohnung brauchst du folgende Dinge:

  • Eimer: Dein Eimer sollte mindestens 10 Liter groß sein. Außerdem hilft es, wenn er hell ist, da ein dunkler Eimer die Wurzelballen möglicherweise zu sehr erhitzt. Du kannst zwar auch eine Baumwolltasche benutzen, die kann aber schneller morsch werden und verfaulen.
  • Kompost- und Blumenerde (Wie du deinen eigenen biologischen Dünger machst gibt’s hier.)
  • Kies oder Tonscherben
  • 1-3 reife und unverletzte Pflanzkartoffeln

Auf der nächsten Seite geht es mit dir Zuchtanleitung und Tipps zur richtigen Ernte weiter!


Seite 1/2