Rückrufaktion für Magensäurehemmer: Substanz möglicherweise krebserregend

Fast 150.000 Menschen nehmen das Medikament ein

Die Aufsichtsbehörde für Gesundheit und Jugend wird rkurzfristig  Magensäurehemmer zurückrufen, da diese Stoffe enthalten können, die möglicherweise Krebs erzeugen. Die Forschungsredaktion von RTL News hat dies herausgefunden. Betroffen sind Magensäurehemmer mit der Substanz Ranitidin.

Die Medikamente werden bald aus den Regalen genommen.

Sodbrennenhemmer mit Ranitidin

Fast 150.000 Menschen bekommen in den Niederlanden Magensäure-Hemmer mit dem Wirkstoff Ranitidin verschrieben. Darüber hinaus kann man das Medikament auch ohne Rezept in der Apotheke kaufen. Es ist noch nicht genau bekannt, welche Medikamente betroffen sind. Es ist auch unklar, wann das Arzneimittel aus den Regalen genommen wird und ob der Rückruf auch für Medikamente gilt, die Patienten bereits zu Hause haben. Die Aufsichtsbehörde informiert RTL News: “Wir werden nächste Woche damit beginnen, mehr Details bekanntzugeben. Es ist wichtig, dass Patienten nicht einfach aufhören, ihre Medikamente einzunehmen. Es besteht kein akutes Risiko.”

Lies auf der nächsten Seite weiter.

Seite 1/2