‘Rohes Hühnchen sollte man immer vor dem Bearbeiten waschen’. So ist es richtig.

rohes Hühnchen

Muss man rohes Hühnchen jetzt vor dem Kochen/Braten waschen oder nicht?

Das wurde uns schon als Kind beigebracht: rohes Hühnchen muss immer erst gewaschen werden, um so eventuelle Salmonellen Bakterien zu entfernen. Erst dann kann man es anschließend sicher zum Kochen oder Braten präparieren. Aber stimmt das?

Rohes Hühnchen – da kann man sogar ganz schön krank von werden, wenn man nicht aufpasst!

Bakterien

Leider sind viele rohe Hühnerfilets mit dem sogenannten Camphylobacter-Bakterium befallen. Dieses Bakterium lebt im Darm von Tieren und kann durch Ausscheidungen überall hingelangen. So also auch in das Fleisch eines geschlachteten Hühnchens. Camphylobacter Bakterien sollten ernst genommen werden, denn sie können zu einer Nahrungsmittelvergiftung führen. Dies kann sogar soweit kommen, dass ihr ins Krankenhaus müsst. Das einfache waschen des rohen Hühnerfilets hilft leider absolut nicht diese Bakterien zu entfernen. Das einzige Mittel gegen Camphylobacter ist die Hitze. Deswegen solltest du dein Hühnerfilet ausreichend braten. 

Salmonellen

Hühnchenfleisch weist auch Salmonellen auf. Das ist ebenfalls ein Bakterium, von dem du ziemlich krank werden kannst. Bist du damit infiziert, führt das zu Durchfall, Fieber und Bauchkrämpfen. Jedes rohe Fleisch kann Salmonellen aufweisen – also vorsichtig. Deshalb denken viele Menschen auch, dass das Waschen vom Fleisch den Salmonellen entgegenwirkt. Aber stimmt das?

Lies auf der nächsten Seite weiter! Hier erfährst du auch, wie du das Hühnchen am sichersten zubereitest und vorbeugst, dass du dich infizierst.

Seite 1  / 2